Es ist mal wieder ein neues Android-Smartphone der nächsten Generation aufgetaucht, zum letzten Generationswechsel gab es ganz neu die Mehrkern-Prozessoren und nun gibt es eine starke Veränderung bei den Displays. Nicht etwa aber bei den Technologien der Displays an sich, sondern bei der Auflösung, mit dem Sony Ericsson Nozomi ist nun ein weiteres Gerät mit […]

Es ist mal wieder ein neues Android-Smartphone der nächsten Generation aufgetaucht, zum letzten Generationswechsel gab es ganz neu die Mehrkern-Prozessoren und nun gibt es eine starke Veränderung bei den Displays. Nicht etwa aber bei den Technologien der Displays an sich, sondern bei der Auflösung, mit dem Sony Ericsson Nozomi ist nun ein weiteres Gerät mit der Auflösung von 1280×720 Pixeln aufgetaucht.

[aartikel]B004JMZGQI:right[/aartikel]Sony Ericsson scheint sich aber seinem Motto treu zu bleiben und sehen das mit den Dual-Core-Prozessoren genauso wie ich, sie sind eine nette Erweiterung aber noch bei weitem nicht vonnöten und so kommt im Nozomi ein 1,4GHz starker Single-Core-Prozessor von Qualcomm (MSM8655T) zum Einsatz.

Befeuert wird das 4,3 Zoll große Display durch die Adreno 205 GPU und beim Arbeitsspeicher rüstet Sony Ericsson ebenfalls auf und verpasst dem Nozomi satte 1 Gigabyte. Wie beim iPhone 4 und iPad 2 soll hier eine microSIM zum Einsatz kommen, es wäre damit das erste Android-Smartphone welches auf die kleineren SIM-Karten setzt. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.