Folge uns

Android

Sony Ericsson Xperia X10: Keine Updates mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Da geht nun ein weiteres Smartphone in die ewigen Jagdgründe ein, das Sony Ericsson Xperia X10. Was für ein Wirbel es um dieses Gerät gab. Als es damals auf den Markt kam war es eines der absoluten High-End-Geräte, es besaß ein 4 Zoll Display, einen 1GHz Prozessor und eine 8 Megapixel Kamera. Das Gehäuse war schlank und im Gegensatz zu den meisten Androiden war es ein echt hübsch anzuschauendes Smartphone. Doch es hatte Schwächen – kein Multitouch, kein Flash, verbuggte Firmware und die Darstellung des Displays ließ mit 65k Farben ebenfalls zu wünschen übrig.

[aartikel]B005KJ6MDA:left[/aartikel]Noch viel schlimmer war aber die Update-Politik von Sony Ericsson. Obwohl Android 2.1 (Eclair) bereits verfügbar war, kam das Xperia X10 nur mit Android 1.6 (Donut) auf den Markt. Gegen Ende 2010 erhielt es dann ein Update auf Eclair, doch zu diesem Zeitpunkt war ja bereits Android 2.2 (Froyo) verfügbar. Man war also langsam, verspätet und verärgerte die Kundschaft dann noch damit, dass man keine aktuellere Version als Eclair für das Xperia X10 bringen wollte. Nach einem heftigen Shitstorm meldete sich Sony Ericsson dann doch zurück und kündigte urplötzlich Android 2.3 (Gingerbread) für das Gerät an.

Doch mit dieser Version ist nun endgültig Schluss, Sony Ericsson wird keine weitere Updates für das einstige High-End-Smartphone bringen. Dies bestätigte man nun via Twitter. Nachdem das Gerät nun seit einiger Zeit nicht mehr produziert wird, ist nun auch der Support damit offiziell beendet. (via)

13 Kommentare

13 Comments

  1. Elv

    22. Oktober 2011 at 11:20

    April 2010 bis Ende 2010 veralterte Versionen und nun Desupported … Ich hatte ja immer schon den Eindruck, dass man ausser den Nexus kein Gerät bedenkenlos kaufen könnte. Den Herstellern das Android zur Anpassung zu überlassen, die es bis zur Unkenntlichkeit Verunstalten und Vergewaltigen war und ist der größte Fehler von Google!

    – Acer Liquid MT (Acer UI: Kaum als Android zu erkennen)
    – HTC mit Sense (Performancefresser und Inkompatibiitäten)
    – Sony Ericsson (Verbuggte und veraltete Versionen)
    – Samsung (Katastrophale Hostsoftware und kein OTA)

    Ich mache mir echt Sorgen um die Plattform. Ist es wirklich nur für Modder und Bastler?

    • Elv

      22. Oktober 2011 at 11:21

      "Nachdem das Gerät nun seit einiger Zeit nicht mehr produziert wird, ist nun auch der Support damit offiziell beendet."

      Produktpflege: Setzen 6-

    • Denny Fischer

      22. Oktober 2011 at 11:24

      Sony Ericsson war 2010 verbuggt, die neuen Geräte sind alle der Wahnsinn und da beste was es gibt. Die sind mit ihrem Single-Core schneller unterwegs als die meisten mit Dual-Core. Auch Samsung war am Anfang mist, allerdings sind die Geräte top und OTA kommt bald.

      HTC hatte dieses Jahr ein schwaches Jahr, ich denke die werden sich 2012 entsprechend zurückmelden.

      • Hans.W

        22. Oktober 2011 at 12:10

        – Samsung (Katastrophale Hostsoftware und kein OTA)

        Stimmt nicht, es gibt OTA Updates. Die kommen dann direkt vom Provider.
        Ein S2 mit Vodafone Branding bekommt via OTA schon Gingerbread 2.3.5.
        Via Kies ist nur 2.3.4 verfügbar.

      • Elv

        22. Oktober 2011 at 14:37

        Noch schlimmer … Sogar noch Unterschiede ob gebrandet oder nicht … Todumfall!

  2. Tom

    22. Oktober 2011 at 11:40

    Also ich finde das nicht so schlimm. Mit der 2.3.3 auf meinem X10 bin ich absolut zufrieden.
    Und wenn ich mir in einem halben Jahr dann wieder ein neues kauf, dann wirds höchstwahrscheinlich eines der 2012er von Sony Ericsson (oder auch nur noch Sony? :))

    Wenn jemand unbedingt das neueste drauf hat, dann kann er ja auch ein Custom Rom installieren.

  3. elknipso

    22. Oktober 2011 at 12:05

    Was man nie vergessen sollte, 98% der Leute da draußen interessiert es so was von absolut nicht welche Android Version sie auf ihrem Gerät haben, so lange alles so funktioniert wie vorher. Von daher sollte man die Bedeutung nicht überbewerten was den Markt angeht.

    Ich persönlich hole mir aber auf jeden Fall das neue Nexus da ich die normale Android Oberfläche sowieso bevorzuge und einen kleinen Schock bekommen habe welchen enormen Geschwindigkeitsunterschied es macht wenn man auf einem HTC Gerät (in meinem Fall ein Desire) ein Standard ROM mit Sense oder eines ohne Sense hat. Ohne Sense ist es soviel schneller, dass man wirklich das Gefühl hat ein neues Handy gekauft zu haben.

    • Elv

      22. Oktober 2011 at 14:38

      Interessiert erst, wenn die Apps eine bestimmte Androidversion verlangen, die man dann nicht bekommt. Komm nicht mit rooten und modden und son Zeug, ist IMHO der Jailbreak der Droiden

      • elknipso

        22. Oktober 2011 at 14:55

        Stimmt, aber das dauert in der Regel. Schau mal wie lange es gedauert hat bis Apps mal nicht mehr auf Android 1.x liefen…

    • Georg S.

      23. Oktober 2011 at 21:25

      Stimmt wenn es keine Dienst gibt der eine Push Meldung auf das Phone bringt das es eine neue Version gibt merken viele sogar gar nicht das sie eine "veraltete" Version nutzen. Eine bekannte hatte im August 2011 noch Android 1.6 auf ihrem Xperia 10 und wusste nicht das es da bereits "eine neuere Software Version" gab. Erst als sie eine bestimmte App im Market nicht finden konnte die ich auf meinem Galaxy 3 mit Android 2.2 (was neueres gibt es dafür leider nicht) installiert hatte wunderte sie sich und ich schaute in den Einstellungen welche Android Version sie verwendete.

  4. hyaeneleipzig

    22. Oktober 2011 at 14:38

    Sony Ericsson hatte sich etwas mit der fast schon komplett eigenen Android-Version 1.6 etwas übernommen. Timescape und Mediascape sind/waren hübsch anzuschauen und auch sehr nützlich. Leider dem Gerät damit etwas zu viel aufgebrummt, so dass es sehr oft ins stocken geriet. Damit konnte man in Sachen Performance leider nicht punkten. Nach dem Update auf 2.1 lief das ganze dann viel flüssiger. Mit der 2.3.3 ist Mediascape verschwunden und Timescape grundlegend überarbeitet worden. Dies läuft nun wirklich fehler- und ruckelfrei. *TOP*
    Multitouch (oder viel mehr Dualtouch, wie es auf der aktuellen Firmware des X10 nun vorhanden ist) ist so eine Sache. Ich brauch das nicht wirklich und hab auch noch keine sinnvolle Aktivität damit ausführen können bzw. überhaupt finden können.
    Auch der Standard-Launcher von Sony hat sich enorm verbessert. Mit 1.6 standen nur 3 Homescreens zur Verfügung. Bei der 2.1 wurde das ganze auf 5 erweitert. Mit der aktuellen hat man den Launcher der 2011er Xperias auf das X10 gebracht und dieser ist mit Abstand der bester auf dem ganzen Androidmarkt. So flüssig läuft kein anderer, auch nach längerer Zeit. (ADW hängt(e) sich z.B. nach längerer Zeit des Öfteren auf). –> Bei dem Launcher ist die für mich einzig nützliche "Multi"touch-Funktion: Die Widgetübersicht!
    Ich bin mit der Version, wie sie jetzt auf dem X10 vorhanden ist vollstens zufrieden (auch wenn ich selbst noch kleinere Änderungen vorgenommen habe). 2.3.7 oder was auch immer die neuste Gingerbreadversion mittlerweile ist, bringt in dem Sinne auch keine deutlicheren Unterschiede mehr mit. Ice Cream Sandwich wäre zwar noch toll, aber ich bin sowieso bald soweit, dass ein neues her kann. Und 2012 sollen ja super Geräte von Sony (Ericsson) auf dem Markt erscheinen.

    • Elv

      23. Oktober 2011 at 09:50

      Fürs Update ein neues Handy … "Android" fördert den Müllberg?

      • hyaeneleipzig

        23. Oktober 2011 at 18:38

        Das hab ich so nicht geschrieben und auch nicht gemeint ;) Ok, der Satz ist etwas verunglückt. Mit "ein neues her" war gemeint, dass mein X10 durch einen Sturz auf den Steinboden an einer Ecke "angeknackst" ist und dadurch nicht mehr ganz sooo toll ist. Solange es aber noch läuft, ist alles ok. Und ich finde, dass Apple mit dem 4S den Müllberg gerade mehr fördert als irgendein anderer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt