Das kommende als Sony Honami bekannte Kamera-Smartphone mit Android könnte das erste Smartphone überhaupt werden, welches nicht nur theoretisch in der Lage wäre, sondern dann tatsächlich die Aufnahme von Videos mit einer Auflösung von 4k ermöglicht.

Schon die geleakte Kamera-App offenbarte die Auflösung für Videos von maximal 4000 x 2000 Pixel, jetzt wurde mehr als eindeutig das Honami auch bei einer kleinen internen Präsentation mit 4k beworben. Deshalb ist aber auch davon auszugehen, dass es bereits mit Android 4.3 ausgeliefert wird, denn erst ab dieser Android-Version wird diese Auflösung komplett unterstützt.

In Anbetracht der ersten 4k Fernseher, die so langsam erhältlich sind und vielleicht auch schon in den ersten Wohnzimmern stehen, ergibt diese Auflösung für Videos vielleicht durchaus als Option Sinn. Andererseits dürfte der benötigte Datenspeicher dafür enorm groß sein, weshalb 4k wohl eher mehr als Mittel für ein gutes Marketing herhalten wird.

[asa]B005JX2QWS[/asa]

(via talkandroid Quelle esato)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.