Folge uns

Marktgeschehen

Sony: Mobilfunksparte läuft nicht, Verlust von 1,7 Milliarden Dollar erwartet

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Welches kompakte Smartphone soll mein nächstes werden? Dann sagen fast alle „nimm das Sony Xperia Z3 Compact„. Das klingt eigentlich nach einer guten Reputation, doch die tatsächlichen Verkäufe sehen anders aus. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Sony einen Verlust von ungefähr 1,7 Milliarden Dollar, wofür fast komplett die Mobilfunksparte des Konzerns verantwortlich ist. Der befindet sich zwar nach wie vor im Umbruch, doch mit solchen Verlusten war nicht zu rechnen. Sony will weiterhin vor allem die Premium-Geräte pushen, was sich schon auf der IFA abzeichnete. Von vier neuen Android-Geräten sind drei in der oberen Preisregion angesiedelt.

Eigentlich hat Sony schwarze Zahlen verdient, denn die Geräte sind allesamt sehr gut und toll. Ob die Neuauflage des Top-Smartphones alle sechs Monate allerdings die richtige Strategie ist, wage ich nach wie vor zu bezweifeln. Das wirkt doch irgendwie abschreckend, auch wenn nicht alle Käufer sich dessen bewusst sind.

(via TheVerge)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.