Sony präsentiert mit dem Xperia 5 II ein neues Highend-Smartphone, das anders als seine Konkurrenten in einem relativ kompakten Format daherkommt.

Sony ist einer der wenigen Smartphone-Hersteller mit kompakten Geräten, auch wenn es die frühere Compact-Serie schon gar nicht mehr gibt. Man möchte mit dem neuen Xperia 5 II allerdings die Leute bedienen, die möglichst aktuelle Hardware haben möchten, aber kein 7 Zoll Display in der Hosentasche. Genauer gesagt ist das Display des neuen Sony-Smartphones nur 6,1 Zoll klein, damit ist das Gerät ungefähr auf dem Größenniveau des Google Pixel 4. Das ist heute ziemlich selten geworden.

Sony Xperia 5 II Datenblatt

  • 6,1 Zoll HFD+ OLED Display, 120 Hz
  • Snapdragon 865, 8 GB RAM, 128 GB Speicher (erweiterbar)
  • 4000 mAh Akku, USB-C 3.1
  • Triplekamera mit 12 MP (OIS), 3x Zoom und 124° Ultra-Weitwinkel
  • 5G, Dual-SIM, Bluetooth 5.1, Wlan 6, GPS/Glonass
  • Fingerabdrucksensor, IP68, Frontlautsprecher, Klinke
  • 158 × 68 × 8 mm, 163 g
  • Android mit Google-Diensten

Sony legt ansonsten wieder Wert auf die Kamera, dazu gibt es Highlights wie 4K Slow-Motion in HDR und 120 Bildern pro Sekunde. Sony verspricht Technologie von Sony-Alpha für dieses Smartphone, die Erwartungen an die Kamera sind also hoch. Neu ist zum Beispiel der Autofokus mit 60 Hz, der daher besonders schnell auch Tiere erkennen soll. Weiterhin verfügbar ist die Taste am Gehäuserahmen für die Kamera!

Ich bin auch mit der Akkugröße für die Größe des Smartphones durchaus zufrieden, in 30 min sollen allerdings nur 50 Prozent geladen sein.

Ich kann euch zum Zeitpunkt des Artikels noch keinen Preis nennen, der dürfte aber aufgrund der Ausstattung leider an der Marke von 1000 Euro kratzen. Das ist nun leider auch typisch Sony, von der Strategie der vergangenen Jahre will man nicht so richtig abrücken. Verfügbar ist „das neue Xperia“ sicherlich demnächst, noch vor dem Weihnachtsgeschäft

Ich persönlich bräuchte nicht den schnellsten Highendprozessor und käme gut mit dem Snapdragon 765G aus, den Google in das kommende Pixel 5 steckt. Sony hätte ein etwas günstigerer Preis mit Sicherheit auch gutgetan. Obwohl der Look der Xperia-Geräte langsam in die Jahre gekommen ist, ist er bis heute doch irgendwie unverkennbar.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Leider hat Sony nun auch aus allen guten Smartphones das UKW Radio verbannt. Also KEIN Grund mehr unbedingt Sony treu zu bleiben. Die aktuell von Sony separat angebotenen Radios scheinen im Vergleich zu den Smartphones kurz nach der Röhrenradiozeit stehengeblieben zu sein.

  2. UKW Radio?!…. Ohne dass würde ich mir auch kein Smartphone kaufen 🤦… Weiß gar nicht wann ich das letzte Mal UKW gehört habe…. Aber naja… Jedem das seine

  3. Ich hatte auch immer die highend Geräte von Sony. Aber die haben ja nichts vernünftiges mehr angeboten. Habe mir letztes Jahr das Samsung S10e geholt weil es so schön ‚klein‘ ist. Das hat ein paar Features die hat Sony nicht hinbekommen. Ich glaube für die ist der Zug abgefahren. Da wo HTC auch hin ist… Bye bye Sony…

  4. Sehr schönes Gerät mit eigenem Stil. Leider finde ich das 21:9 Display in Kombination mit den 6.1 Zoll etwas ungünstig, weil die Inhalte relativ klein angezeigt werden und man die Augen anstrengen muss.

  5. Meine Freude und ich haben wegen des fehlenden UKW Radios schon lange kein Sony Endgerät mehr gekauft. Endweder alte Sony Handys oder den Hersteller gewechselt. Im Rheinland hört man gerne BigFM und RPR, die waren mit Sony UKW Radio gut empfangbar. Der Volle Sound geht nur über UKW.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.