Folge uns

Android

Sony Tablet S: Das für mich beste Android-Tablet, Hallelujah!

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

sony tablet s

sony tablet s

Wenn man wie ich permanent am PC seine Zeit verbringt, der Arbeit wegen, deshalb also sowieso kaum Zeit für andere Geräte hat, braucht man wohl weniger ein Tablet im Alltag. So ging es mir bisher, da ich meistens sowieso am Rechner sitze und ein Tablet bei mir lediglich auf der Couch alleine versauern würde. Wenn da nicht Sony das Tablet S am Markt hätte, ein für mich unschlagbares Gerät aus mehreren Gründen.

Zwar stand auch zur Debatte ein Apple iPad mir zu kaufen, doch das Killer-Feature des Tablet S konnte meine Entscheidung nur noch dicker unterstreichen. Denn das Tablet S ist mit einem IR-Sensor ausgestattet, so wie jede handelsübliche Fernbedienung, dazu gibt es natürlich die passende Applikation vorinstalliert. Wer jetzt glaubt, dass Sony ausschließlich damit die hauseigenen Geräte steuern lässt, der hat sich tief geschnitten. Die Liste mit den auszuwählenden Herstellern von Heimelektronik ist unglaublich lang, gefühlte 50.000 TV-Hersteller sind hier untergebracht, zudem noch zig Hersteller der verschiedensten Kategorien wie Audio-Verstärker, Heimkinoanlagen mit BluRay, DVD-Player, Set-Top-Boxen, Satelliten-Receiver, Kabel-Receiver und noch viele andere Kategorien.

[aartikel]B005PZT8V2:right[/aartikel]Der Punkt ist, nach ein paar Minuten Einrichtung konnte ich die Fernbedienung für den TV, die Audio-Anlage und den Sky-Receiver im Schreibtischkasten verstauen. Keine tausend verschiedenen Fernbedienungen mehr, alles lässt sich von der Couch aus mit dem Gerät steuern, welches man sowieso gerade in der Hand hat. Zudem ist das Tablet S von Sony das erste Honeycomb-Tablet, welches tatsächlich in nahezu jeder Ecke flüssig läuft und das trotz tieferer optischer Eingriffe in das originale Android. Ganz großes Kino so weit, dazu kommt noch der Formfaktor und das nicht allzu große Display mit nur 9,4 Zoll. Die keilförmige Bauweise macht das Tablet wesentlich bequemer in der horizontalen Ausrichtung zu benutzen, gerade wenn es auf dem Couch-Tisch liegt und nur als Fernbedienung fungiert.

Der erste Eindruck macht mir richtig Laune und ich weiß warum ich das Tablet ab dem ersten Hands-On auf der IFA im letzten Jahr mochte. Ein weiterer Vorteil ist das Gewicht, mit unter 600 Gramm kann es sich absolut sehen lassen und zudem ist die Gewichtsverteilung sehr gut gelöst, das Tablet fühlt sich leichter an als es ist. Die Tage wird natürlich noch ein ausführlicher Test folgen.

12 Kommentare

12 Comments

  1. Andre

    22. März 2012 at 19:35

    Als Fernbedienung ein Tablet? Ja die Idee ist ganz nett, aber das wäre für mich kein Kaufkriterium, da reicht ne Logitech Harmony, die mit den Aktionen noch flexibler ist.

    Zudem braucht Sony trotzdem immer noch recht lange mit den Updates, auch wenn es sich verbessert hat. Dann doch eher das Transformer, für mich das beste Android Tablet.

  2. Jens

    22. März 2012 at 19:46

    Die Fernbedienungs-Sache ist wirklich cool. Ich konnte bisher noch keine Liste finden, welche TV-Geräte unterstütz werden. Kannst du da Pioneer PDP-LX5090H Plasma Fernseher finden? So aus rein privatem Interesse.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      22. März 2012 at 19:48

      mir ging es halt darum ein tablet mit alltagsfunktion für mich zu finden, mit dem ich also auch andere geräte ersetzen kann

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      22. März 2012 at 21:17

      Es gibt nur Hersteller und dann hat man jeweils mehrere Typen von Fernbedienungen zur Auswahl, die muss man durchprobieren bis eben eine klappt. Man kann aber auch durch die Original-Fernbedienung die App anlernen.

      • Jens

        22. März 2012 at 21:19

        Ah, cool, danke für die Info!

      • Harry Amend

        23. März 2012 at 07:44

        Mit dem iPad wäre dies nicht möglich, alleine das gesperrte Apple System verhindert schon so etwas vernünftig für iPad und co.
        Nachdem ich jetzt die Möglichkeit hatte ein wenig in Apple bzw. iPad Magazine zu blättern desto weniger möchte ich ein IPad oder sonst etwas von Apple besitzen. Bestes Beispiel ist ein Test von Quick Apple das in höchsten Tönen gelobt und mehr als drei Seiten gewidmet wird bekommt, das MS Office das es noch gar nicht gibt für das iPad nicht einmal eine halbe Seite um daraus ein Fazit zu ziehen wie überflüssig es doch wäre. So ähnlich liest es sich wie ein roter Faden durch die Magazine mit mal mehr oder weniger Abwertungen für Konkurrenz Produkte, vieles ist auch zweideutig und durch die Blume geschrieben um nicht direkt die alternative an zu greifen. Wer so ein gestörtes Verhältnis zu anderen Produkten hat gehört nicht einmal Beachtung geschenkt, für mich jedenfalls kommen auf absehbare Zeit keine Apple Produkte ins Haus das Geld kann ich sinnvoller investieren.

      • Ricardo Rehländer

        23. März 2012 at 08:53

        @Harry, man sollte aber auch bedenken, dass soetwas nicht unbedingt von Apple direkt kommt. Es gibt immer Magazine bei denen Ihre Schreiber alles und jenes von Apple hoch in den Himmel preisen. Alles andere ist für diese Leute nunmal "Schei**". Wir kennen das als die Apple-Jünger :) Dagegen kann man und wird man auch leider in Zukunft nichts machen können.

        Das Sony Tab ist echt schick! Würde mir auch gefallen. Ich warte da jedoch lieber, bis die Tabs demnächst größere Auflösungen leisten können. Müssen sie ja um gegen Apple wenigstens ein wenig Konkurenzfähig zu sein.

  3. Nils

    23. März 2012 at 09:12

    Die Idee das Tablet als Fernbedienung nutzen zu können finde ich großartig. Bereits jetzt nutze ich Smartphone und Tablet als Fernbedienung für den Medienwidergabe vom Desktop-Rechner. Dafür nutze ich allerdings entsprechende Apps. Das IR-Feature ist wirklich cool.

    Mit der Form des Sony Tablets konnte ich mich hingegen nicht so richtig anfreunden und bevorzuge flache Modelle. Davon abgesehen: Ein tolles Gerät!

  4. marcymarc

    23. März 2012 at 09:58

    @Denny
    Kann man auch Schaltfolgen (z.B. DVD schauen – Player an, AV-Receiver auf DVD, TV auf ext.Eingang) wie bei der Logitech Harmony programmieren?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      23. März 2012 at 10:12

      Ich glaube nicht, hab zumindest keine Funktion in diese Richtung gefunden.

  5. Robert

    26. März 2012 at 08:35

    Darf man fragen welche Version (3G / WLAN) du nutzt? Für mich ist es auch eines der besten Tablets zurzeit. Allerdings finde ich 480 € für nen Tegra 2, ganz schön heftig. Hast du es irgendwo günstig geschossen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt