Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Sony will Joint-Venture Sony Ericsson komplett übernehmen

sony ericsson logo

Vor genau 10 Jahren haben Sony und Ericcson ihre Produktionen für Handys sowie Smartphones zusammengeschlossen, daraus wurde das sogenannte Joint-Venture mit dem Namen Sony Ericsson. Ich glaub die Leute in meinem Alter können sich auch kaum noch daran erinnern, als es noch reine Ericsson-Handys gab. Beispielsweise die hässlichen gelben Dinger mit der riesen Knuppelantenne, wo man den Schutz für die Tastatur auf- und zuklappen konnte. Doch ich schweife ab.

[aartikel]B004NROTX0:right[/aartikel]Also, Sony will nun das komplette Joint-Venture übernehmen und nicht nur noch 50 Prozent aus dieser Zusammenarbeit sein, zudem hat man auch bis dato nur 50 Prozent der Entscheidungskraft. Dies liegt vor allem an der Verschmelzung der verschiedenen Segmente, auch Google hilft kräftig nach und bringt mit Ice Cream Sandwich die Software dafür. Asus macht es mit dem Padfone vor, ein Zusammenschluss aus Smartphone und Tablet. Sony hat beispielsweise die Honeycomb-Tablets unter der eigenen Produktion laufen, da Ericsson hier offenbar nicht mitspielen wollte und es deshalb auch keine Sony Ericsson-Tablets gibt.

Mal schauen was uns dann erwartet, wenn Sony allein das Ruder in der Hand hat und alles selbst entwickelt, bestimmt und entscheidet. Die neue Tablets konnten zumindest überzeugen. Preis der Übernahme könnte übrigens bei 1,3 bis 1,7 Milliarden Dollar liegen. (via)