Einige Zeit wurde berichtet, dass Sony die eigene mobile Sparte vielleicht abwerfen möchte, doch der neuste Deal mit der UEFA zeigt offensichtlich eine ganz andere Richtung. Sony bleibt weiterhin einer der Sponsoren für die UEFA Champions League, einer der wichtigsten Clubfußball-Wettbewerbe der Welt, nur wird das Engagement in Zukunft sogar noch etwas weiter ausgeführt und […]

Einige Zeit wurde berichtet, dass Sony die eigene mobile Sparte vielleicht abwerfen möchte, doch der neuste Deal mit der UEFA zeigt offensichtlich eine ganz andere Richtung. Sony bleibt weiterhin einer der Sponsoren für die UEFA Champions League, einer der wichtigsten Clubfußball-Wettbewerbe der Welt, nur wird das Engagement in Zukunft sogar noch etwas weiter ausgeführt und ausgebaut.

Wie die UEFA und Sony heute mitteilen, wird in Zukunft nicht mehr nur die PlayStation beworben, sondern auch die Xperia-Smarpthones und Tablets* werden ab der kommenden Saison in den Stadien als Werbung zu sehen sein. Sehr interessant, denn gab es zuletzt die Werbung für Smartphones von HTC für die eigene One-Serie*.

Ob HTC und Sony zugleich ihre Smartphones zukünftig in der Champions League bewerben werden, scheint mir derzeit noch unbekannt.

(via UEFA)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.