Hey, die Hersteller scheinen gerade im Open Source-Zeitalter angekommen zu sein und verteilen fröhlich die Quellcodes der Software ihrer Smartphones. So hat Samsung die Woche den Anfang gemacht und den Quellcode des Ice Cream Sandwich-Updates für das Galaxy S2 freigegeben, dann zog HTC gestern mit den Quellcodes des Updates für das Sensation sowie Sensation XE […]

Hey, die Hersteller scheinen gerade im Open Source-Zeitalter angekommen zu sein und verteilen fröhlich die Quellcodes der Software ihrer Smartphones. So hat Samsung die Woche den Anfang gemacht und den Quellcode des Ice Cream Sandwich-Updates für das Galaxy S2 freigegeben, dann zog HTC gestern mit den Quellcodes des Updates für das Sensation sowie Sensation XE nach und jetzt kommt auch noch Sony.

Denn die Japaner haben gestern auf dem hauseigenen Blog bekannt gegeben, dass man alle benötigen Quellcodes für freie Entwickler freigibt. Mir fehlt da hier im Download Center etwas die Übersicht, weshalb ihr euch lieber vorher den entsprechenden Beitrag anschauen solltet, wobei die Entwickler unter euch sicherlich wissen, wohin sie greifen müssen.

Auf jeden Fall wieder ein netter Zug von Sony. Eigentlich ist man das inzwischen gewohnt, dass der Hersteller besonders offen mit Kunden und Entwicklern umgeht.

Sony Xperia S vorbestellen:

>> Sony Xperia S bei Amazon
>> Sony Xperia S bei Cyberport (weiß)
>> Sony Xperia S bei Cyberport (schwarz)
>> Sony Xperia S bei getgoods (weiß)
>> Sony Xperia S bei getgoods (schwarz)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.