So sollte ein Marktstart natürlich nicht verlaufen, wie es Sony bei ihrem neuen Xperia Tablet S passiert ist, denn ein Fehler in der Produktion sorgte für starke Verzögerung in der Auslieferung des neuen Tablets. Ohne nun zu wissen, ob das Tablet sich bereits gut verkaufte, tut so ein Problem keinem Hersteller gut. Denn so wird das Xperia Tablet S aufgrund seines neuen Gehäuses damit beworben, dass zumindest Spritzwasser dem Gerät nichts anhaben kann, dummerweise eben durch den besagten Fehler war das Gerät dann doch nicht ganz dicht. Man stellte also die Auslieferung des Gerätes ein und die Produktion um, das dauert eben leider den ein oder anderen Tag. Ab Mitte November aber wird das Xperia Tablet S wieder zu haben sein.

Ausgestattet ist das Xperia Tablet S mit einem Nvidia Tegra 3 als Antrieb, dazu gibt es ein 9,4 Zoll Display mit HD-Auflösung und die berühmte IR-Fernbedienung des Vorgängers hat man auch übernommen. Es lassen sich sogar verschiedene Benutzerkonten auf dem Tablet anlegen, des Weiteren gibt es kleine „Popup“-Apps, die eine Art Multitasking unter Android ermöglichen.

Wer keine Wasserspiele mit dem Sony-Tablet veranstalten will, einige Amazon-Händler haben noch Restbestände, das Xperia Tablet S gibt es ab 430 Euro. (via)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.