Folge uns

News

Sony Xperia Touch vorgestellt: Projektor mit Touch und Android

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Sony bringt endlich auch den Xperia Touch in den Handel, der mit Android ausgestattete Projektor wurde nun als finales Produkt vorgestellt. Länger ist das Xperia Touch getaufte Konzept ja schon bekannt, nun kann der leider recht teure Projektor aber auch endlich an uns verkauft werden. Noch im Frühjahr 2017 ist Xperia Touch zu einer UVP von satten 1499 Euro erhältlich.

Mehrere Besonderheiten zeichnen dieses Gerät aus. Denn zum einen ist dieser Projektor mit Android ausgestattet und zum anderen hat er einen „Touchscreen“. Das projizierte Bild ist bis zu 80″ groß (bei Touchscreen-Funktion nur bis 23″), der Projektor ist daher auch ein Gerät für das Betrachten von Filmen, allerdings viel mehr ein interaktiver Bildschirm für das Büro oder die Wohnung.

Ein meines Erachtens wirklich cooles Gerät, auch wenn ich es vermutlich im Alltag wohl nicht wirklich benötigen würde. Übrigens gibt es neben dem Projektor mit Laser-Technologie (100 Lumen, 4000:1 Kontrast, 1366 x 768 Pixel) noch andere Hardware in diesem Gehäuse, wozu USB Type C, eine 13 MP Kamera für Skype-Telefonie, WiFi ac, Bluetooth 4.2, NFC, GPS, 32 GB Datenspeicher, 3 GB RAM und Android 7 als Betriebssystem gehören.

Möchtest du dir ein Fotoalbum ansehen oder ein Multiplayer-Game auf deinem Couchtisch spielen? Der Xperia Touch vereint Infrarotlichtbereich und Kameraaufnahmen mit 60 BpS, um eine glatte Oberfläche bei dir zu Hause in einen 23-Zoll-Touchscreen (58,4 cm) zu verwandeln.

Der Xperia Touch schaltet sich automatisch ein, wenn du in seine Nähe kommst. Nutze ihn als Infotafel am Hauseingang, um alle Mitbewohner auf dem Laufenden zu halten. Oder mache daraus eine Wanduhr, die immer dann erscheint, wenn du den Raum betrittst.

Kommentare

Beliebt