Sony Xperia XA2

Sony leitet das neue Jahr mit gleich drei neuen Android-Smartphones ein, bedient mit der XA-Serie und der L-Serie zunächst aber erst mal nur die breit aufgestellte Mittelklasse. Und deshalb stellt sich Sony auch 2018 selbst breit auf, das XA2 gibt es erneut auch als Ultra-Modell mit 6 Zoll großem Display. Optisch haben sich die Geräte zwar wiedermal verändert, allerdings für den Laien nur marginal. Die XA2-Geräte stecken in einem hübschen und auf Wunsch bunten Metallgehäuse, das eine leicht gewölbte Rückseite besitzt.

Sony setzt bei der XA-Serie in diesem Jahr auf den Qualcomm Snapdragon 630, vielleicht gibt es auch deshalb bereits Android 8 Oreo ab Marktstart. Eine erfreuliche Sache. Hinten ist eine 23 Megapixel Kamera verbaut, welche in maximal 4K aufzeichnet und Slow-Motion mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Auch ganz neu ist der Fingerabdrucksensor, darauf hatte Sony die letzten Jahre in der Mittelklasse verzichtet.

Weitere Eckdaten: USB Type C, 3300 mAh Akku (XA2 Ultra: 3580 mAh), 5,2 Zoll 1080p Display (XA2 Ultra: 6 Zoll 1080p), 8 Megapixel Weitwinkel-Frontkamera (XA2 Ultra: 8 + 16 Megapixel mit OIS und Weitwinkel), Bluetooth 5.0, NFC, 3 – 4 Gigabyte RAM, 32 – 64 Gigabyte Datenspeicher (erweiterbar) und was eben sonst in der Mittelklasse heutzutage so verbaut wird. Update: Sony wird das XA2 für 349 Euro, das XA2 Ultra für 449 Euro ab Februar verkaufen. /Update

Sony Xperia L2

Etwas schlechter ist das Xperia L2 ausgestattet, dieses Smartphone kommt zudem noch mit Android 7.1 in den Handel. Dennoch sind die Eckdaten ganz vernünftig: 5,5 Zoll 720p Display, 3 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher, 32 Gigabyte Datenspeicher, 3300 mAh Akku, 13 Megapixel Kamera hinten und 8 Megapixel Kamera vorn. Update: Sony wird das L2 für 249 Euro ab Ende Januar verkaufen. /Update

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.