Folge uns

Android

Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Sony Xperia XZ2

Sony zeigt auf der Messe in Barcelona bereits die nächsten neuen Android-Smartphones, nun gibt es die leicht überarbeitete XZ2-Serie von uns mit neuem Design. Von Sony kann man ja viel oder wenig halten, optisch waren die Geräte der letzten Jahre aber selten beeindruckend. Technisch hatte Sony dafür immer grundsolide Geräte zu bieten, die XZ1-Serie überzeugte mit überragender Performance. Nun also ein größerer Wechsel, Sony aktualisiert das eigene Design.

Die Displayränder werden ein wenig schlanker, die Displays wechseln das Bildformat auf 18:9 und werden größer. Selbst im neuen Compact steckt nun ein Display mit einer Diagonale von knapp über 5 Zoll, während das XZ2 nun bei über 5,7 Zoll liegt. Sony setzt weiterhin auf Full HD, das spart Strom und ist ohnehin scharf genug. Unter der Haube sorgen der brandneue Snapdragon 845 und 4 Gigabyte RAM für viel Power – für Saft sorgen größere Akkus mit 2870 bzw. 3180 mAh.

Sony Xperia XZ2 Compact

Eckdaten: Snapdragon 845, 4 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher, 64 Gigabyte Datenspeicher, IP68 Zertifizierung, Quick Charge 3.0, 19 Megapixel Hauptkamera mit f/2.0 Blende, 5 Megapixel Frontkamera, WiFi-ac, NFC, Bluetooth 5.0, LDAC, USB 3.1 Typ C, Wireless Charging (nicht im Compact), Fingerabdrucksensor (nun hinten) und ein microSD-Slot. Beide Geräte sind etwas größer, das XZ2 Compact ist nun 135 Millimeter lang und 64 Millimeter breit, während das XZ2 auf 153 Millimeter Länge und 72 Millimeter Breite kommt.

Dynamische Vibration

Sony hat ein Special mit an Bord, das wir so noch nicht kennen. Eine integrierte Vibration soll die Displayinhalte, wie etwa Filme und Serien, fühlbar machen. Dafür verwandelt ein integriertes System die Audiofiles in eine Art Vibration um. Man möchte damit die Stereolautsprecher und die HDR-fähigen Displays um ein weiteres Erlebnis erweitern. Apropos HDR, ihr könnt nun auch Videos in 4K/HDR aufnehmen.

Was sich aber definitiv bemerkbar macht, ist der im Vergleich günstige Preis. Sony unterbot die Konkurrenz in den vergangenen Jahren immer wieder, das ändert sich auch in 2018 nicht. Mit unter 800 Euro ist das XZ2 durchaus „noch bezahlbar“, das XZ2 Compact mit etwas um die 600 Euro ohne Konkurrenz. Für mich ist das XZ2 Compact die Wahl des Jahres, es hat eine angenehme Größe und ausreichend Power.

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. hans

    26. Februar 2018 at 10:33

    traurig das man heutzutage sagen muss das 600 € für ein Handy günstig sind obgleich ich dem zustimmen muss und Sony dafür nen positiven Punkt gebe.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. Februar 2018 at 10:38

      Ich sehe das immer im Verhältnis. Es bietet den aktuellsten High-End-SoC – da wird nur OnePlus preislich mithalten könnten, der Rest eben nicht. Daher ist es günstig IM VERGLEICH. Natürlich sind 600 Euro trotzdem 600 Euro.

    • hans

      26. Februar 2018 at 10:50

      klar stimmt schon dazu kommt ja auch noch die Rückseite welche aus Plastik besteht wodurch W-Charging wegfällt. Ironischerweise liegt das Compact in der Gunst der potenziellen Käufer aber oben wenn ich verschiedene Techseiten hier resümiere…Ich dachte edle Materialien wären in?! hoffentlich geht der Trend wieder weg davon und zurück zu gut verarbeitetem Plastik. das Handy ist ein Gebrauchsgegenstand und kein Designelement.

  2. Le Brrrr

    26. Februar 2018 at 13:43

    Ich wollte diesen Sommer von meine Z3 upgraden, aber ich kann einfach nicht. Ich wollte so gerne nur mehr Sony Geräte besitzen, aber dieses Design… (vor allem die Rückseite), ist alles andere als Premium. Pfui Teufel. Das sieht aus wie die untereste Preisschiene. SONY WTF?!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.