Folge uns

Android

Sony Xperia Z bekommt Android 4.3 portiert

Veröffentlicht

am

Die Story ist schon fast zu lustig, um wahr zu sein, denn die neuste Android-Version landet zunächst auf Geräten der verschiedenen Hersteller und nicht auf den Nexus-Geräten von Google. So bekommt nun auch das Sony Xperia Z eine Portierung von Android 4.3, wobei die zwar schon online war, dann aber doch erst mal wieder zurückgezogen wurde. Einige Bugs und Fehler müssen noch behoben werden, dann wird es die aktuellste Android-Version bereits als Test bzw. Port für das Top-Smartphone der Japaner geben.

Bis heute gibt es keine offiziellen Infos von Google, nur diese geleakte Firmware der Google Edition des Samsung Galaxy S4. Von Android 4.3 für die Nexus-Geräte oder gar einer offiziellen Version im AOSP ist bislang noch gar nichts zu sehen. Alles wirkt derzeit eher unkoordiniert und nicht durchgeplant, was aber auch keine Besonderheit bei Android ist.

Wie dem auch sei, wer sich für die Portierung interessant bekommt weitere Infos direkt im Thread bei den XDAs.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Reddit)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. zymo

    9. Juli 2013 at 15:52

    Würde zu gern wissen warum Android 4.3 seitens Google noch nicht veröffentlich wurde. Angeblich sollte die Ankündigung wohl während der Google I/O stattfinden, was aber in letzter Sekunde verschoben wurde. Vielleicht ist an den Gerüchten was Wahres dran, dass sich einige Hersteller über den raschen Release der neuesten Version „moniert“ haben, vorallem deswegen, weil ihre aktuellen Flaggschiffe mit 4.2 oder gar 4.1 unterwegs sind.

  2. Stefan Richert

    10. Juli 2013 at 09:13

    Gerade eben ist mir klar geworden, das mein Z ein Root und nen offenen Bootloader verdient :D

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt