Sony kann offenbar das Xperia Z Ultra nicht wirklich gut verkaufen, weshalb man nun eine Variante angekündigt hat, die auf mobiles Internet gänzlich verzichtet und nur per WLAN ins Internet kommt. So wird aus dem Phablet ein ziemlich edles und kompaktes Tablet.

Man macht aus dem Phablet mit 6,4 Zoll also ein reines Tablet, denn mobil ist man mit dem Teil nur noch eingeschränkt, vor allem SMS und Telefonie fallen natürlich weg. Bei der restlichen Hardware ändert sich allerdings nicht, das Display löst weiterhin Full HD auf, der Prozessor ist ein Snapdragon 800 und der Arbeitsspeicher ist 2 GB RAM groß.

Vergleicht man die Preise, dann kann man mit dem WLAN-Modell – in den USA – theoretisch satte 150 Dollar sparen. Ob es allerdings je nach Europa kommt, können wir derzeit noch nicht sagen, denn es wurde zunächst nur für den japanische Markt angekündigt. Hierzulande dürfte der Preisunterschied eher umgekehrt sein.

Durch die grandios Verarbeitung und High-End-Hardware ist es ein absolutes Premium-Tablet, welches nur 6,5 mm dünn ist und lediglich 212 g auf die Waage bringt.

[asa]B00DTV8JSW[/asa]

(via Sony, The Verge)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.