Während Sony bei den letzten Xperia Z-Geräten noch fröhlich damit Werbung machte, dass man die Geräte auch unter Wasser beispielsweise als Kamera nutzen konnte, sollte man das bei den neuen Xperia Z5-Geräten eher unterlassen. Sony schreibt das nun auf der eigenen Webseite im Shop ganz deutlich, obwohl die Geräte weiterhin wasserdicht sind. Jetzt meint der […]

Während Sony bei den letzten Xperia Z-Geräten noch fröhlich damit Werbung machte, dass man die Geräte auch unter Wasser beispielsweise als Kamera nutzen konnte, sollte man das bei den neuen Xperia Z5-Geräten eher unterlassen. Sony schreibt das nun auf der eigenen Webseite im Shop ganz deutlich, obwohl die Geräte weiterhin wasserdicht sind. Jetzt meint der Hersteller aber, dass die Geräte lediglich nur noch Regen abkönnen bzw. sich mal schnell unter dem Wasserhahn waschen lassen, doch richtig untertauchen sollte man nicht mehr.

Folgender Ausschnitt ist eindeutig, die Geräte sollten nicht komplett untertauchen.

You should not: put the device completely underwater;

Sicherlich hängt das auch mit der Garantie zusammen, denn ein wasserdichtes Gerät mit Wasserschaden bei der Reparatur einzureichen ist ein schwieriges Unterfangen. Auf der deutschen Webseite steht übrigens nichts davon, dass die Geräte nicht untertauchen dürfen.

Sony selbst meint, man hätte das Benutzen unter Wasser nicht ausreichend im Labor testen können und ratet daher davon ab. Es gäbe zu viele individuelle Faktoren, für die man nicht garantieren könne.

(via Xperia Blog, SonyMobile)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.