Folge uns

Apps & Spiele

Stadia-App verrät den Datendurchsatz, Android TV wohl bald unterstützt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Stadia PC Header Titelbild

Google hat der eigenen Stadia-App ein paar Neuerungen in den vergangenen Tagen spendiert. Dazu gehört unter anderem eine bessere Markierung der Pro-Spiele. Noch etwas spannender ist allerdings der Bereich „Datennutzung und Leistung“, der mehr Details über den Datendurchsatz von Stadia verrät. In diesem Bereich informiert die Android-App jetzt darüber, dass in der besten Bildqualität von 4K (Ultra HD) pro Stunde bis zu 20 GB durch die Leitung gehen. Selbst in Full HD (1080p) sind es 12,6 GB, bei HD (720p) schiebt Stadia ca. 4,5 GB je Stunde durch die Leitung.

Im Grunde genommen zeigen uns diese Informationen auch, dass mobiles Internet für Streamingdienste in Deutschland kaum nutzbar ist. Zwar ginge es aufgrund der leistbaren Geschwindigkeit, doch die meisten Tarife haben ein zu stark eingeschränktes Datenvolumen. Deshalb ist leider in einigen Regionen von Deutschland kein Spiele-Streaming möglich, weil es per Kabel zu wenig Speed gibt und mobiles Internet mit ausreichenden Leistungsdaten kaum bezahlbar ist.

Stadia auf Android TV: Nur noch eine Frage der Zeit?

Stadia geht auf dem Fernseher bislang nur über den Chromecast Ultra, doch eine Unterstützung für weitere Plattformen ist in Arbeit. Aufgetaucht ist Stadia jetzt auf Android TV, allerdings noch nicht funktionstüchtig. Stadia soll auf Android TV noch dieses Jahr landen. Werden wir abwarten.

Winfuture, 9to5Google

Beliebte Beiträge