Stadia-Controller: Bluetooth jetzt verfügbar

Stadia Head

Stadia wird sterben, der Controller bekommt dank Bluetooth jetzt ein zweites Leben. Google hatte es in den vergangenen Tagen schon angekündigt, man hat auf die eigene Community gehört und wird den Stadia-Controller nicht schrottreif werden lassen, indem Stadia ab dem 18. Januar 2023 eingestellt wird. Nun ist das Tool für Bluetooth bereit.

Google sagt zum neuen Tool: „Schalten Sie Ihren Stadia-Controller in den Bluetooth-Modus, um nach dem Herunterfahren von Stadia drahtlos auf Ihren bevorzugten Geräten und Diensten zu spielen“. War der Controller bislang exklusiv für Stadia nutzbar, ist er dank Bluetooth endlich auch für andere Dienste und Geräte verwendbar.

Wer einmal den Stadia-Controller für Bluetooth aktiviert hat, kann das nicht rückgängig machen. Aber das wäre auch reichlich sinnlos. Dennoch müsst ihr „schnell“ sein, Google wird das Tool für die Bluetooth-Freischaltung nur bis zum 31. Dezember 2023 anbieten. Einzige Voraussetzung: Chrome in aktueller Version.

Wie geht der Controller in den Pairing-Modus?

Um den Stadia-Controller mit Bluetooth-Geräten zu verbinden, müssen die Tasten Y + Stadia zwei Sekunden gedrückt werden. Die Statuslampe wird orange blinken. Nach erfolgreicher Verbindung bleibt die Lampe weiß.

Welche Bluetooth-Geräte sind kompatibel?

Der Stadia-Controller verwendet Bluetooth Low Energy-Verbindungen, daher sind einige Funktionen wie Pass-Through-Audio nicht drahtlos möglich. Unterstützt werden auf jeden Fall Windows, macOS, ChromeOS und Android.

Gehen Kopfhörer im Bluetooth-Modus?

Leider nein, bei Nutzung per Bluetooth wird kein Ton an den Controller übertragen, daher sind 3,5 mm Klinke und USB-C für Tonausgabe nicht verwendbar.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!