Es hat eine Weile gedauert, aber endlich hat sich Google auch mal den Stadia Store vorgeknöpft und verbessert. Da gibt es vorrangig erst mal einen neuen Look für den Store, der regelmäßigen Nutzern auf jeden Fall sofort ins Auge fällt. Außerdem sind ein paar strukturelle Dinge anders. Zum Beispiel die URLs zu Spielen, die nun wesentlich kürzer sind und nicht mehr ein elend langer Mix aus Buchstaben und Ziffern.

Auf den ersten Blick kann ein Nutzer jetzt sehen, ob es zu einem Spiel eine Demo gibt. Außerdem werden Angebotspreise gezeigt und deren Verfügbarkeitsdauer. Was leider immer noch nicht möglich ist, ist der Blick ohne Anmeldung in den Store. Um Preise und ähnliche Details in Erfahrung zu bringen, muss man sich bei Stadia anmelden, damit es alle Details im Store zu sehen gibt. Das ändert sich hoffentlich irgendwann noch.

Stadia getestet: Online-Spielkonsole scheitert nicht nur an sich selbst

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.