Stadia Pro will mit 50 Spielen locken

Stadia Controller

Stadia bemüht sich mit weiteren kostenlosen Spielen für mehr Pro-Kunden zu sorgen, aber der Mutterkonzern scheint nicht groß zu investieren. Das sorgt für eine starke Diskrepanz zu anderen Plattformen - online und offline.

  • Stadia legt im Februar mit neuen Pro-Spielen nach.
  • 50 Titel sind es jetzt insgesamt.
  • Aber die meisten werden viele gar nicht kennen.

Stadia ist ein umstrittenes Thema, denn die proprietäre Lösung für eine „Konsole“ in der Cloud steht am Scheideweg. Wird Google hier noch mal kräftig investieren oder dümpelt das Ding so vor sich hin? Das interpretieren einige so und andere so. Müssen wir nicht schon wieder aufmachen das Fass, obwohl man das Angebot zwangsläufig immer wieder bewerten muss. Jedenfalls lockt man jetzt mit insgesamt 50 „kostenlosen“ Spielen, damit Nutzer ein kostenpflichtiges Pro-Abonnement abschließen.

Stadia Pro hat jetzt 50 Spiele inklusive

Neben einigen Spielen inklusive bietet das Pro-Abonnement auch eine bessere Bildqualität und besseren Sound. Vorausgesetzt eure Technik und Internet-Hardware macht das mit. Und ich würde sagen, dass die inkludierten Spiele nicht wirklich als Lockmittel dienen können. Die meisten Titel erinnern wohl eher an einfache Indie-Games und Saints Row, ARK, Life is Strange oder Hitman sind da schon die bekanntesten Titel. Lame, wenn ihr mich fragt.

https://twitter.com/GoogleStadia/status/1488975363829075973

Regelmäßig kommen neue Titel hinzu, aber selten sind richtige Kracher dabei. Lohnenswert sind da eher die Angebotspreise für Kauftitel, die Pro-Nutzer immer mal wieder unterbreitet bekommen.

Stadia auf verlorenem Posten: Konkurrenten kaufen kräftig ein und Google schläft

Das Spieleangebot, egal ob Pro-inklusive oder nicht, lockt weiterhin nicht hinterm Ofen hervor. Ich habe zwar mein geliebtes FIFA, aber online spielen ist damit mangels Gegner auch kaum möglich. Viele andere beliebte EA-Titel fehlen weiterhin. Derweil kaufen Sony (zuletzt Bungie) und Microsoft (zuletzt Activison Blizzard) kräftig weitere Studios komplett ein, was Stadia wiederum zusätzlich einen schwierigen Stand für viele populäre Titel beschert.

Bericht zu „Google Stream“: Stadia ist als Produkt gescheitert

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!