Folge uns

Allgemein

Steve Wozniak gesteht ein, dass Apple bei Smartphones hinterherhängt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

woz_and_us_1-800x600-600x399

woz_and_us_1-800x600-600x399

Steve Wozniak ist wohl eine der größten Ikonen der Computer-Branche, immerhin hätte Steve Jobs ohne ihn nichts zu verkaufen gehabt und ohne ihn hätte es möglicherweise Apple nicht gegeben. Doch Wozniak ist bekannterweise kein Mensch, der nur ausschließlich hinter seinem Ex-Unternehmen steht, im Gegenteil, nicht selten kritisiert er sein Baby und gesteht auch ein, wenn ein Konkurrent erfolgreicher oder besser ist. In einem Interview hat sich „The Woz“ nun über den Smartphone-Markt geäußert. Und hier gibt es zwar keine neue Erkenntnis für uns, allerdings ist die Meinung einer so bekannten Person vielleicht auch mal wieder ein Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Apple, die darüber mal nachdenken sollten.

So sieht Wozniak ganz klar, dass Apple derzeit einfach hinterherhängt und Samsung ein großartiger Konkurrent ist, der tolle Produkte entwickelt und auf den Markt wirft. Zwar geht Wozniak nicht näher darauf ein, warum das so ist, doch das sollte uns wohl klar sein. Denn Apple hat in den letzten Jahren viel Zeit und Kraft mit Patenten verschwendet, anstatt diese Ressourcen in neue Innovationen zu stecken. Das Ergebnis ist eine starke Konkurrenz, die sich hintenrum nach vorn gepirscht hat und letztlich die Marktführung nun mit Abstand für sich eingenommen hat.

Aktuelle Studien zur Loyalität von Kunden zeigen auch, dass Apple deswegen Kundschaft verloren hat und hinter Hersteller wie Samsung und Amazon fällt. Wozniak sagt dazu, dass die Loyalität der Kunden eben nur hervorgerufen werden kann, wenn man immer und immer wieder bessere Produkte als die Konkurrenz auf den Markt bringt.

[asa]B007VCRRNS[/asa]

(Quelle WiWo Bildquelle Google+)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.