Jetzt hat sich auch mal die Stiftung Warentest diverse bekannte Messenger für Android und iOS angeschaut. Das Ergebnis ist durchaus interessant, wenngleich auch kaum überraschend. Gewonnen hat auf beiden Plattformen Hoccer, denn hier kann der Nutzer weitestgehend anonym bleiben und die Handhabung der App ist recht simpel aufgebaut. Die Server stehen in Deutschland und persönliche […]

Jetzt hat sich auch mal die Stiftung Warentest diverse bekannte Messenger für Android und iOS angeschaut. Das Ergebnis ist durchaus interessant, wenngleich auch kaum überraschend. Gewonnen hat auf beiden Plattformen Hoccer, denn hier kann der Nutzer weitestgehend anonym bleiben und die Handhabung der App ist recht simpel aufgebaut. Die Server stehen in Deutschland und persönliche Angaben muss man keine machen.

Knapp dahinter liegt Threema, wo Sicherheit ebenso groß geschrieben wird. Viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für die Nutzer bekräften das Urteil der Tester. Viel weiter hinten finden wir die bekannteren Namen, die aber auch mit der größten Nutzerschaft aufwarten. Der Facebook Messenger liegt ganz hinten, doch schon in der Begründung ist der erste Fehler zu finden. Mitglied bei Facebook muss man zur Nutzung des Messengers nicht mehr sein.

Dennoch muss sich Facebook eingestehen, dass es mit der Sicherheit nicht weit her ist und man sich als Nutzer definitiv immer irgendwie gläsern fühlt. WhatsApp (im Besitz von Facebook) schneidet da nicht viel besser ab, bietet aber laut Stiftung Warentest die beste Usability aller Messenger. Und da liegt vielleicht der Knackpunkt, warum WhatsApp so erfolgreich ist.

Hoccer, Line, WhatsApp, Threema, Telegram…. welche Messenger nutzt ihr?

(Quelle Stiftung Warentest)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.