Ein Problem tragen wir alle inzwischen mit uns täglich herum, das ist kein anderes als unser Smartphone. Gut, eigentlich haben wir damit einen Begleiter bei uns, der den Alltag spürbar erleichtert aber dafür eben auch eine Gegenleistung fordert. So benötigt das Smartphone Strom, aufgrund der schnellen Entwicklung auch davon recht viel, meist kommen wir mit unseren postmodernen Geräten geradeso über den Tag, oftmals geht uns aber auch unterwegs der Saft aus.

Die Suche nach einer Steckdose ist aber auch oft nervig, weshalb es auch mobile Ladegeräte gibt, doch die müssen ebenfalls vorher geladen werden und benötigen unterwegs meist nicht gerade wenig Platz in der Hosentasche oder sonst wo. Ladestationen an Bushaltestellen und Co. wären also praktisch, sind aber nur schwer realisierbar, zumindest bis Street Charge ins Leben gerufen wurde. Ein Projekt, welches eine mobile Ladestation für Tablets und Smartphones umfasst, die aber ohne eigenen Stromanschluss auskommt, denn Street Charge wird via Sonnenenergie aufgetankt.

Eine durchaus coole Idee, die auch Zukunft haben könnte. Ich persönlich hätte nichts gegen die ein oder andere Möglichkeit mehr, das Smartphone am Flughafen, Bahnhof oder auch an der Straße kurz mit neuem Saft versorgen zu können. [via]

[asa]B004YIP6A8[/asa]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.