Folge uns

Sonstiges

Street Charge: Smartphone auf der Straße mittels Solar-Ladestation wieder aufladen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

streetcharge4

Ein Problem tragen wir alle inzwischen mit uns täglich herum, das ist kein anderes als unser Smartphone. Gut, eigentlich haben wir damit einen Begleiter bei uns, der den Alltag spürbar erleichtert aber dafür eben auch eine Gegenleistung fordert. So benötigt das Smartphone Strom, aufgrund der schnellen Entwicklung auch davon recht viel, meist kommen wir mit unseren postmodernen Geräten geradeso über den Tag, oftmals geht uns aber auch unterwegs der Saft aus.

Die Suche nach einer Steckdose ist aber auch oft nervig, weshalb es auch mobile Ladegeräte gibt, doch die müssen ebenfalls vorher geladen werden und benötigen unterwegs meist nicht gerade wenig Platz in der Hosentasche oder sonst wo. Ladestationen an Bushaltestellen und Co. wären also praktisch, sind aber nur schwer realisierbar, zumindest bis Street Charge ins Leben gerufen wurde. Ein Projekt, welches eine mobile Ladestation für Tablets und Smartphones umfasst, die aber ohne eigenen Stromanschluss auskommt, denn Street Charge wird via Sonnenenergie aufgetankt.

Eine durchaus coole Idee, die auch Zukunft haben könnte. Ich persönlich hätte nichts gegen die ein oder andere Möglichkeit mehr, das Smartphone am Flughafen, Bahnhof oder auch an der Straße kurz mit neuem Saft versorgen zu können. [via]

[asa]B004YIP6A8[/asa]

6 Kommentare

6 Comments

  1. freakai

    3. Juni 2012 at 17:59

    nette idee, aber ich denke das ist nicht wikrlich brachbar. wie lange wartest du denn pro tag auf den Bus/die Bahn? Wir wollen alle möglichstkurze wartezeiten haben. und 3-5 minuten lade macht den akku eher (auch wenn es li/ion oder li/polymere technik ist) eher kaputt… un bei einer solar versorgung ist dann auch die mAh leistung frglich bei der kurzen aufladedauer. das bringt kaum was! … imho

    • Denny Fischer

      3. Juni 2012 at 18:05

      Wenige Geräte haben ja aber bereits Rapid-Charge-Technologie, leider derzeit noch vermehrt nur in neuen Ultrabooks. Da kannste in 10 Minuten auch schnell mal den Akku vollhauen.

      • 123

        4. Juni 2012 at 00:37

        das mit der rct klingt nice…

  2. FreaKai

    4. Juni 2012 at 10:14

    bei der rapid charge technologie muss der akku einfach mit dr nötigen C-Rate geladen werden können.
    Wenn man den Akku mit einer höheren Laderate belastet, dann schwächt ihn das. zwar weniger als bei einem akku der nciht mit höheren laderaten klar kommt, aber dennoch wird der akku mit RCT schneller den geist aufgeben als ohne… und dann wären wir wieder bei der nötigen ampere stäke… die durch das solar geleistet werden muss… ich bleibe dabei. ich denke nciht das das zukunft oder wirklich sinn hat.

    grüße!

    • Denny Fischer

      4. Juni 2012 at 10:37

      Was du aber übrigens vergisst, es ist ja nicht so, dass du deine Geräte jeden Tag so pausenlos lädst. Für den Einzelnen ist das ja nur immer mal nett, wenn man wirklich darauf angewiesen ist. Und selbst wenn der Akku geschwächt wird, kauft man halt nen Neuen irgendwann, sofern man ihn tauschen kann :P

  3. Insider

    4. Juni 2012 at 22:40

    Man muss aber leider auch sagen, dass die Idioten die hier in Deutschland so rumlaufen, die Dinger wieder nur kapputt machen würden, sodass das Ganze keine zwei Monate laufen würde. Wieder verschwendetes Geld an die Kleingeistigkeit der Menschheit. Ich fände es cool, wenn man es auch nutzen könnte ohne stupide Gesellschaft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt