Streik: Bei Amazon verlässt kein Paket die Lager

amazon-logo

amazon-logo

Wer bei Amazon heute bestellt, wird sein Paket wahrscheinlich nicht morgen bereits empfangen können, denn in Deutschland wird dank Verdi gestreikt. Gefordert wird für die über 3.000 Mitarbeiter bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld ein tariflicher Ausgleich für Weihnachten und Urlaub, zudem soll es auch die üblichen Zuschläge für Nachtschichten, Sonn- und Feiertage geben. Warum zahlt Amazon diese Zuschläge noch nicht? Sie waren clever, denn der Konzern wird in Deutschland bislang als Logistiker gesehen bzw. möchte das auch weiterhin so handhaben, denn dann hat man mit den Tarifen des Einzel- und Versandhandels nichts zu tun.

Doch was bekannterweise dem einen Freud ist, ist in diesem Fall das Leid der Mitarbeiter. Verständlich also, dass hier etwas passieren muss, was auch 97 Prozent der Beschäftigten so sehen, die für einen Streik stimmten. Dieser findet heute mit dem Ziel statt, nicht nur für die Tarifbestimmungen zu kämpfen, sondern dass am heutigen Tag kein ein einziges Paket die Lager verlässt.

Bei einem Tagesstreik wie heute wird es aber nicht bleiben, wenn Amazon nicht einlenkt, so viel steht schon mal fest.

Wir werden das eskalieren, denn Amazon wird so schnell nicht nachgeben. Dies ist erst der Auftakt für eine längere Auseinandersetzung. Weitere, längere Streiks werden folgen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Golem)

  • Tommy

    Bestelle eigendlch gerne bei Amazon.
    Wäre auch bereit etwas mehr zu zahlen damit die Arbeiter vernüftig entlohnt werden.

    Der Streig ist gerechtfertigt.

  • l4v4

    Heute bestellt, heut versendet … düdüm :D Soviel dazu …

    • dennyfischer

      Gibt ja noch weitere Standorte in Deutschland :P