Student Budget: Geldverwaltung für Studenten jetzt auch in Deutsch verfügbar

Das Smartphone kann uns deutlich das Leben vereinfachen, allerdings auch nur, wenn wir die richtigen Apps parat haben. Dazu dürfte Student Budget gehören, eine App speziell auf Studenten zugeschnitten, die keine reichen Eltern haben und mehr aufs Geld achten müssen, aber auch für alle anderen, die gern genauer aufs Geld schauen.

Bildschirmfoto 2014-01-22 um 19.01.53

Die App, die quasi als Verwaltung für eure Finanzen zu sehen ist, kann man jetzt auch in der deutschen Sprache nutzen. Zwar gibt es Studend Budget schon länger, heute gab es aber erneut ein Update, weshalb ich aufmerksam geworden bin.

Es lassen sich verschiedene feste Einnahmen und Ausgaben hinterlegen, um besser einen Überblick zu haben, was an Geld wirklich in der Woche oder im Monat dann übrig bleibt. Es gibt Erinnerungen an kommende Rechnungen, verschiedene Währungen und so weiter.

Den Download von Student Budget bekommt ihr kostenlos bei Google Play. Sollte man sich anschauen, auch wenn ihr keine Studenten seid, ist die App sicherlich interessant.

  • Lars Rappen

    Nutze „Ausgaben Manager“, finde ich intuitiver als die o.g. App.
    mfg

    • DerWeise

      Kann ich bestätigen. Ich habe fast 10 Apps ausprobiert und ausgaben Manager ist endlich eine leicht zu bedienende und übersichtliche App. Halte nun schon 5 Monate durch jeden Cent aufzuschreiben. Gibt einen guten Überblick über die Sparrate.
      Die App ist jeden Cent wert.

      • Maximilian O.

        Ist das die App, bei der man wirklich NUR seine Ausgaben eintragen kann, und keine Konten, Einnahmen etc. verwalten kann?
        Dann ist die nicht wirklich vergleichbar. Ich habe sie auch getestet. Sieht schick aus, wurde aber gleich wieder gelöscht. Ich will ja auch wissen, wie viel Geld ich habe. Nicht, wie viel ich davon schon ausgegeben habe.

        Ich selbst nutze Financius. Sieht schick aus, ist einfach zu bedienen und bietet eigentlich alles was ich brauche. Nachteil: Regelmäßige Transaktionen kennt das Ding immer noch nicht!

        • schneeland

          Mittlerweile kann man auch Einnahmen eintragen. Verschiedene Konten gehen m.E. noch nicht (benutze aber auch nur die Ausgabenfunktion und hab‘ noch nicht intensiv gesucht), wären also maximal über verschiedene Kategorie im Budget abbildbar.

        • DerWeise

          Ja, wie schneeland schon geschrieben hat gehen auch Einnahmen (automatisiert oder manuell). Man muss dies in den Optionen einmalig aktivieren. Ich finde die App super.
          Verschiedene Konten kommen im Konzept glaube ich nicht vor. Die App liefert einen Überblick was ist im Monat an Geld rein gekommen und was ist raus gegangen und welche Zahl steht unterm Strich. Dies macht sie aber schnell und übersichtlich.

  • eric

    gibt auch Kids die trotz reichen Eltern auf das Geld achten müssen und nicht einfach so alles bekommen ;)