Mein Kollege René von mobiFlip gehört mit zu den ersten welche gerade von Samsung ein Testgerät des Galaxy S 2 haben und passenderweise hat er auch ein Nexus S im eigenen Besitz. Und noch passender, sein Nexus S ist ein Gerät aus den USA hat damit ein Super-AMOLED Display, der Vorgänger des im Galaxy S 2 verbauten Super-AMOLED-Plus Displays.

Man darf natürlich ruhig immer etwas skeptisch sein, wenn im Namen immer solche Wörter wie „Super“ und „Plus“ stecken, denn dies können meist auch nur werbewirksame Bezeichnungen sein obwohl die Technik letztendlich nicht so super ist.

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Doch bei beiden Geräten wissen wir, die Displays sind echt nett. Doch stellt sich klar die Frage in wie fern die Erhöhung der sogenannten Subpixel letztendlich auch für ein besseres Bild sorgt. Ich und René konnten uns bereits auf der CeBIT davon überzeugen, das es einen sichtbaren positiven Unterschied gibt, zumindest für mich mit meinen Adleraugen :D.

Auf folgenden Makro-Aufnahmen könnt ihr dies auch nochmals verdeutlicht sehen, wie groß der Unterschied zwischen dem Super-AMOLED und Super-AMOLED-Plus Display ist. Wir können euch also dahingehend beruhigen und bestätigen dass das Anhängsel „Plus“ nicht nur ein werbewirksamer Begriff ist.

Auf dem Beispiel-Bild lässt es sich wie gesagt ganz gut erkennen, dass das Galaxy S 2 hier wesentlich besser in der Darstellung wegkommt. Weitere Bilder gibt es hier.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.