Schon seit langer Zeit schwebt die Idee im Raum, ein Android-Smartphone zum hybriden Gerät zu machen und mit dem Superbook gibt es den nächsten bereits erfolgreichen Anlauf. Kickstarter ist mal wieder die erste Anlaufstelle, wenn Entwickler ihre tollen Ideen auch wirklich in die Tat umsetzen wollen, gestartet ist dort nun das sogenannte Superbook. Kaum ist das vor […]

Schon seit langer Zeit schwebt die Idee im Raum, ein Android-Smartphone zum hybriden Gerät zu machen und mit dem Superbook gibt es den nächsten bereits erfolgreichen Anlauf. Kickstarter ist mal wieder die erste Anlaufstelle, wenn Entwickler ihre tollen Ideen auch wirklich in die Tat umsetzen wollen, gestartet ist dort nun das sogenannte Superbook. Kaum ist das vor wenigen Wochen vorgestellte Projekt dort gestartet, wurde das Finanzierungsziel von lediglich 50.000 Dollar bereits deutlich überschritten.

Ab 85 Dollar (für Early Birds) gibt es das Superbook Basic in Gold samt USB Typ C-Kabel und Netzteil. Viel mehr braucht man nämlich auch nicht, außer natürlich eben ein Android-Smartphone* mit USB Typ C-Anschluss (UPDATE: microUSB wird auch unterstützt), wovon es in naher Zukunft ja auch immer mehr geben wird. Zu den Eckdaten des Superbooks zählen ein 11,6″ HD Display, ein 8h Akku, Tastatur, Touchpad und diverse Anschlüsse.

Auf jeden Fall ein interessantes Projekt (hier zu Kickstarter). Android wird übrigens am angeschlossenen Superbook anders dargestellt, mehr wie ein Desktop-Betriebssystem, weniger wie das klassische Android.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.