Folge uns

Android

Sword Art Online: Registrierung für erstes Mobile Game offen

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Vorsicht, Nerd-News. Sword Art Online gehört zu meinen absoluten Lieblings-Animes. Das liegt beileibe nicht daran, dass es ein guter Anime wäre, ganz im Gegenteil. Aber die Mischung aus dem fantastischen Soundtrack, der hochpolierten Optik und einem Universum, in dem man sich auf merkwürdige Weise wohlfühlen kann, machen SAO nicht ohne Grund zu einem der erfolgreichsten Werke seines Genres. Für Einsteiger: Ende Februar startet Staffel 1 bei ProSieben.

„Integral Factor“ heißt das mobile Hack’n’Slay, das nicht viel anders zu machen scheint, als andere Vertreter auf Smartphones und Tablets. Sieht zwar eher nach einem weiteren der unzähligen Asia-MMMOs wie Lineage, HIT oder Dungeon Hunter aus, könnte dank der Anime-Lizenz aber ganz gut werden. Und grafisch ist der Trailer überzeugend.

Im Spiel folgt man der Story des Animes. Die spielt in der Zukunft. Protagonist Kirito taucht mit seiner Next-Generation-VR-Brille in die Welt von „Sword Art Online“, einem neuen MMO ein. Dort stellt sich heraus: Wer im Spiel stirbt, lässt auch sein echtes Leben. Nur, wenn die hundert Etagen des Turms bezwungen werden, gibt es einen Weg hinaus. Und dort setzt auch Integral Factor mit neuen Charakteren und Story-Arcs an.

Das Game wird Free-To-Play sein, aber natürlich Bezahlinhalte mitbringen. Mit diesen lassen sich wohl „Arcana-Edelsteine“ kaufen, derer man bei Vorabregistrierung 2.500 bekommt. Obendrauf gibt es noch einen 4-Sterne-Asuna-Fertigkeitsverlauf, was immer das ist. Wann genau es in den Play Store und in den App Store kommen wird, ist noch nicht bekannt, nur ein Release für dieses Jahr ist angekündigt.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt