300 Prozent Wachstum in nur einem Quartal im Vergleich zum Vorjahr 2010, das klingt erstmal ziemlich beeindruckend aber ist es nur teilweise. Laut aktuellsten Zahlen von IDC, konnten im zweiten Quartal diesen Jahres insgesamt 13,6 Millionen Tablets abgesetzt werden, dies sind ungefähr das doppelte im Vergleich zum ersten Quartal 2011. Die meisten denken sicher, dass es doch logisch sei dass so viel Geräte abgesetzt worden, immerhin waren ab dem zweiten Quartal eine ganze Stange an neuer Honeycomb-Tablets verfügbar.

[aartikel]B004X4QB84:right[/aartikel]Doch falsch gedacht, denn an den Verkaufszahlen hat erheblich das Apple iPad schuld, dies konnte im zweiten Quartel rund 9,3 Millionen Mal verkauft werden und konnte damit Marktanteile von knapp 70 Prozent erwirtschaften. Weitere 4,9 Prozent gehen auf das Konto des BlackBerry PlayBook und der Anteil von Android-Tablets sank von 34 auf 26,8 Prozent. Ziemlich schwach wenn man bedenkt, dass die Auswahl an Android-Tablets nahezu uferlos groß ist und Tablets in sämtlichen Preiskategorien zwischen 50 – 1000 Euro verfügbar sind.

IDC rechnet sogar weiterhin mit einem abflachen des Marktanteiles von Android-Tablets im dritten Quartal, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sollen dann aber wieder mehr Geräte abgesetzt werden. Mal sehen welche Rolle hier noch das kommende Ice Cream Sandwich spielen wird, ich kann mir aber kaum vorstellen, dass Android auf Tablets hier einen neuen Aufschwung bekommen wird. (via)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.