Tanken ist wieder günstiger, Laden teilweise auch

Tanken Head

Foto: @sippakorn, Unsplash

Wie der ADAC zum Start in 2023 verrät, „entspannt sich die Lage an den Zapfsäulen“. Nachdem es letztes Jahr eigentlich nur noch oben ging mit den Spritpreisen, sieht der Trend seit November schon sehr viel besser aus. Es wird wieder günstiger.

Laut neuer ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,707 Euro – ein Minus von 3,6 Cent gegenüber der Vorwoche. Noch deutlicher ist der Preisrückgang bei Diesel: Ein Liter kostet 1,811 Euro, das sind 3,9 Cent weniger als vor Wochenfrist.

Der Euro ist stärker geworden und die Rohölnotierungen sind niedriger. In Kombination sorgt das für fallende Preise an den Tankstellen, von denen der Kunde tatsächlich etwas hat. Schon fast ähnlich gute Nachrichten hört man auch von den ersten Ladesäulen.

Zumindest hat wohl Tesla an den eigenen Superchargern die Preise abermals reduziert. In der Nebenzeit gibt es jetzt wohl Preise von rund 47 Cent je kWh, in der Hauptzeit sind es immer noch 52 Cent. Im Dezember lagen die Preise zwischenzeitlich bis bis zu 70 Cent.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!