chameleon canceld kickstarter

Nicht nur wir konnten bereits mehrmals über Chameleon berichten, sondern die Oberfläche ist in den letzten Wochen generell sehr populär geworden. Das liegt auch daran, da man ein echt schickes Paket liefert, welches unsere Android-Tablets spürbar erweitern kann. Mit Chameleon lassen sich verschiedene individuelle Oberflächen anlegen, die automatisiert nach Ort oder Zeit angezeigt werden lassen können. Doch für die Marktreife bedarf es einige Euro bzw. Dollar, die für die Entwicklung und so weiter benötigt werden.

Dafür gibt es den Dienst Kickstarter, eine große Webseite, über welche man Geld von den potenziellen Kunden sammeln kann und diese nach verschiedenen Stafflungen für ihre Spende belohnt. Damit ist ein Anreiz für beide Seiten geschaffen. Chameleon konnte dort bereits auch die benötigten 50.000 Dollar sammeln, doch dann ging etwas dummerweise nach hinten los. So wurde das Projekt mit einem Amazon-Konto angelegt, welches einem schon längst aus dem Team ausgeschiedenen Entwickler gehörte, ändern konnte man das Konto nicht und die gesammelten Dollar lassen sich auch nicht zu einem neuen Projekt übertragen. Im Laufe dieser Woche wird es ein neues Projekt bei Kickstarter für Chameleon geben. [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.