Folge uns

News

Telefonica: 5000 LTE-Station allein in diesem Jahr

Veröffentlicht

am

O2 Logo Header

Wie gut oder schlecht das Netz von Telefonica nun sein mag, man ruht sich beim Mutterkonzern von O2 jedenfalls nicht aus. Wie nun bekannt gegeben wurde, hat man bislang in 2018 über 5000 neue LTE-Stationen ans Netz genommen – 2000 allein im dritten Quartal. Eine schwer vorstellbare Zahl, klingt sie doch verdammt hoch. Man konnte die LTE-Verfügbarkeit deutlich erweitern.

Die neu mit LTE versorgte Fläche ist deutlich größer als das Bundesland Hessen. Das Unternehmen löst damit seine Ankündigung ein, sein LTE-Netz nicht nur in Städten weiter zu verdichten, sondern auch den LTE-Ausbau in der Fläche schnell voranzutreiben, sodass immer mehr Kunden in immer mehr Orten mit schnelleren Geschwindigkeiten im O2 Netz surfen können.

Durch den Netzausbau in diesen Regionen wurden im dritten Quartal 2018 rund 125.000 Menschen pro Woche neu mit LTE versorgt. Grundsätzlich hat das Unternehmen in allen 16 Bundesländern zusätzliche Orte neu an das LTE-Netz angeschlossen.

Zuletzt profitierten oft ländliche Gegenden, wie der Netzbetreiber im hauseigenen Blog mitteilte.

Von dem aktuellen LTE-Ausbau profitierten folglich zahlreiche Gemeinden, so beispielsweise die Orte Werlte, Rhede, Neulehe und Surwold im niedersächsischen Emsland oder auch Schlotheim, Ebeleben, Bleicherode, Leinefelde-Worbis und Dingelstädt in Mitteldeutschland. Aber auch in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat Telefónica Deutschland in den vergangenen Monaten den LTE-Ausbau vorangetrieben. Unter anderem wurden hier nicht nur viele Kleinstädte und Gemeinden mit LTE-Anlagen ausgestattet, sondern auch touristisch beliebte Regionen wie die Insel Usedom, die Uckermark oder weitere Orte entlang der Küstenautobahn A20 erschlossen. In Süddeutschland profitieren unter anderem Gemeinden in der rheinland-pfälzischen Vulkaneifel, aus dem Unterallgäu oder der Schwarzwald-Region von einer neuen LTE-Versorgung – ebenso wie einige Orte in Sachsen.

Gegen Ende des laufenden Jahres soll die Integration von E-Plus in das Netz von O2 endlich abgeschlossen sein, umso mehr Ressourcen können kommendes Jahr in die Optimierung des LTE-Netzes gesteckt werden.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt