Telekom erklärt die komplizierte Mobilfunkversorgung von Bahnstrecken

Mobilfunk Turm Vyacheslav Shatskiy 31jqycvndum Unsplash Head

Bild: Yvacheslav Shatskiy/Unsplash

Telekom und Co. müssen auch Bahnen versorgen. Das ist ein sehr umfangreicher Prozess. Dafür werden sogar Scheiben mit Laser bearbeitet.

Derzeit versorgen rund 100.000 Antennen der Telekom die Bahnreisenden in Deutschland. Das ist bereits eine ordentliche Anzahl, die noch längst nicht ihr Ende gefunden hat. Denn gerade rund um den Schienenverkehr haben die Netzbetreiber in Deutschland für eine bessere Versorgung noch viel Arbeit vor sich. Darüber klärt die Telekom in einem neuen Video sehr interessant und kurzweilig auf.

Zu den großen Herausforderungen zählt zum Beispiel der ständige Zellwechsel. Immerhin fährt ein ICE auch mal mit 300 Kilometern je Stunde durchs Land. Außerdem gibt es für den Schienenverkehr rund 700 Tunnel, geografische Besonderheiten und einige andere Faktoren zu berücksichtigen. Dazu noch die starke Dämpfung der Züge, sodass nicht viel Signal im Zug ankommt, was von draußen von den Antennen gesendet wird.

Den Rest erfahrt ihr in dem Video der Telekom:

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.