Folge uns

News

Telekom: Geschwindigkeitsreduzierung ab 2016 auf 2 Mbit/s statt 384 Kbit/s bestätigt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

deutsche telekom logo

Gestern Abend konnten wir euch bereits ankündigen, dass die Deutsche Telekom einlenken wird und die Drosselung der DSL-Anschlüsse nicht so drastisch vornimmt, wie einst angedacht. Soeben wurde die Pressemitteilung dafür veröffentlicht. Via eMail teilt der deutsche Provider mit, dass die geplante Drosselung von DSL-Anschlüssen nicht mit 384 Kbit/s stattfinden wird, wenn das Inklusivvolumen vom Kunden erreicht wird, sondern mit 2 Mbit/s. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass sich damit das Internet samt YouTube und Co. nutzen lässt, wenn natürlich auch nur bis zu einem gewissen Maße, daher also weiterhin eingeschränkt.

Natürlich will sich die Telekom diesen Schritt jetzt noch besonders schönreden. Nach wie vor bleibt es aber dabei: DSL-Kunden werden beschnitten, die Netzneutralität ist weiterhin als gefährdet einzustufen.

Wir haben in den vergangenen Wochen einen intensiven Dialog mit unseren Kunden geführt und die Sorgen verstanden. Mit 2 Mbit/s liegen wir deutlich über dem Mindestrichtwert aus der Breitbandstrategie der Bundesregierung  – wir haben ihn verdoppelt

Über weitere Details zu neuen Tarifen zu sprechen, die etwa dann auch auf Haushalte mit mehreren Personen abzielen, wo 75 Gigabyte mehr als nur zu wenig sind, sei es jetzt aber nach wie vor zu früh.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

Kommentare

Beliebt