Folge uns

News

Telekom hat bestes Netz, O2-Kunden profitieren von E-Plus

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Stiftung Warentest Netzverfügbarkeit 2015

In einem ausführlichen Test hat die Stiftung Wartentest das beste Handynetz zum aktuellen Zeitpunkt ausmachen können und der Sieger ist wenig überraschend die Telekom. Eigentlich räumt der Konzern jedes Jahr den Preis für das beste Netz ab, weshalb man für diese Leistung aber in der Regel die höchsten Preise zahlt. Hin und wieder werde ich belächelt, weil ich bei Congstar doch recht viel für einen Reseller auf den Tisch legen muss, doch die Qualität und der Ausbau des D1-Netzes sind für mich hier entscheidend.

Viel spannender finde ich im Test der Stiftung, dass beim Roaming des 3G-Netzes von O2 und E-Plus eher die Kunden von O2 profitieren. 20 % der 3G-Verbindungen werden über Roaming abgedeckt, die O2-Kunden nutzen dann also das Netz von E-Plus. Der umgekehrte Fall tritt nur zu einem Prozent auf. Bei LTE hingegen hat O2 das bessere Netz, nur gibt es hier kein Roaming und E-Plus-Kunden können daher nur das eigene nicht so gute LTE-Netz nutzen.

Stiftung Warentest Netzverfügbarkeit 2015

Der Test selbst ist doch recht umfangreich und daher meines Erachtens durchaus aussagekräftig. Wie folgend beschrieben, hat die Stiftung getestet:

Um den Stärken und Schwächen der Mobil­funk­netze auf die Spur zu kommen, waren die Tester viel auf Achse: 3 800 Kilo­meter fuhren sie über Auto­bahnen und Land­straßen. In neun Städten waren sie mit dem Auto unterwegs. Die Groß­städte Berlin, Hamburg und München haben sie je zehn Stunden lang zu Fuß und mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln erkundet. Zusätzlich legten sie diesmal 3 400 Kilo­meter mit der Bahn zurück. Stets dabei: ein Mess­system mit zwölf Smartphones – drei für jedes Netz. Die bauten ständig Sprach- und Daten­verbindungen auf, luden Webseiten und Youtube-Videos. Sie maßen zum Beispiel die Aufbauzeiten von Telefon­verbindungen und Webseiten, Sprach­qualität und Daten­raten.

Da auch Telefonie noch immer wichtig ist, wollen wir euch natürlich diese Ergebnisse nicht vorenthalten. Besonders weit auseinander liegen die Netze aber alle nicht.

Stiftung Warentest Telefonie 2015

Im Zug machte kein Netz eine besonders gute Figur, Abbrüche bei Telefonie oder besonders bei Datenverbindungen sind leider nach wie vor Alltag. Dennoch macht die Telekom insgesamt die beste Figur, wiedermal.

Ergebnis

Wer viel unterwegs ist, kann sich nach den Testergebnissen eigentlich nur für Telekom oder Vodafone entscheiden, doch innerhalb der Städte bieten die günstigeren Tarife von O2 eine wirklich gute Alternative.

Mit welchem Netz seid ihr unterwegs?

(Quelle Stiftung Warentest)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. wayne

    9. November 2015 at 10:01

    Ich bin von t-mobile zu 1&1 umgestiegen. Für mich war der Preis das ausschlaggebende Argument. Zahle nun statt 40€ für 1,5GB bei der Telekom 15€ für 4GB bei 1&1. Ich muss sagen in Sachen Gesprächsqualität und Netzverfügbarkeit merke ich keinen Unterschied. Lediglich beim mobilen Internet gibt es natürlich Unterschiede. LTE ist in meiner Gegend nicht sehr verbreitet, dafür HSPA. Die Einbusen nehme ich aber für den sehr geringen Preis in Kauf. Für mich hat sich der Wechsel gelohnt.

    • Deizo

      9. November 2015 at 12:26

      1&1 nutzt entweder das Vodafone-Netz oder o2 inkl. E-Plus-Roaming.
      Darf ich fragen, welcher Tarif das sein soll, 15 EUR für 4GB?

    • wayne

      9. November 2015 at 18:51

      Ich hab die All-Net-Flat Young im E-Netz. gab es vor ein paar Monaten mit 4 GB Datenvolumen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt