Folge uns

News

Telekom startet LTE+ mit bis zu 150 MBit/s

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

deutsche telekom logo

Die Deutsche Telekom hat soeben den Start von LTE+ verkündet, eine Steigerung des maximalen Downstreams des LTE-Netzes. Ab sofort ist LTE+ mit bis zu 150 MBit/s in allen Gebieten möglich, die bereits mit maximal 100 MBit/s bisher ausgestattet waren. So sind es schon jetzt über 100 deutsche Städte, bis Ende des Jahres soll diese Zahl sogar verdoppelt werden. Mit Samsung bietet der erste Hersteller auch ein passendes Smartphone an, denn das überarbeitete Galaxy S4 mit LTE+ wird bei der Telekom demnächst erhältlich sein. Auch das Tarifportfolio wird der Provider entsprechend ab dem 01. Oktober an die neue Höchstgeschwindigkeit anpassen, die bisher verkauften LTE-Geräte Speedstick LTE III, Speedbox LTE II und Speedbox LTE mini werden noch im September ein Software-Update bekommen.

Ab dem 1. Oktober passt die Deutsche Telekom das bestehende Tarifportfolio an LTE+ an. Von der Umstellung profitieren Kunden mit Tarifen und Optionen von aktuell bis zu 100 MBit/s, hier wird die Geschwindigkeit automatisch und ohne Aufpreis auf 150 MBit/s erhöht. Wer bisher in seinem Tarif mit einer Download-Rate von bis zu 50 MBit/s im Internet surfte, erhält demnächst die doppelte Geschwindigkeit als Obergrenze: nämlich bis zu 100 MBit/s. Es entstehen keine Mehrkosten, die bestehenden Preise gelten auch weiterhin.

>>> Zu den Datentarifen der Telekom

7 Kommentare

7 Comments

  1. alex

    5. September 2013 at 11:22

    Hast dich vertippselt, „1. Oktober“ nicht „01. August“ :-)

  2. maxi

    5. September 2013 at 21:49

    Krass :0 entspreche das einer 1.500.000 leitung?

  3. maxi

    5. September 2013 at 21:50

    Ah ich glaub ich vertuh mich grad mit mbits und mbytes

  4. DerWeise

    5. September 2013 at 22:52

    Und wird auch das Volumen verdoppelt?? Das ist eigentlich das spannende für mich. Ob nun 100 oder 150 Mbit ist mir völlig egal. Ist beides… sauschnell…

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      6. September 2013 at 09:12

      Davon stand in der Pressemitteilung nicht, also wohl nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt