Folge uns

Apps & Spiele

Telekom zeigt erstmals WhatsApp-Killer „RCS-e“ im Video

Veröffentlicht

am

rcs-e

Die deutschen Provider Vodafone, Telekom und o2 haben Großes vor, denn sie wollen nicht nur WhatsApp vom Thron der Online-Messenger stürzen, sondern selbst zusammen mit dem Mobilfunk-Branchenverband GSMA eine Alternative zur SMS schaffen. Das als RCS-e getaufte Vorhaben wurde zusammen mit mehreren Providern und Herstellern europaweit geschaffen und soll zukünftig ein neuer Standard im Mobilfunk werden, wie es etwa die erwähnte SMS seit Jahrzehnten ist.

Für uns Nutzer funktioniert das Ganze nicht viel anders als WhatsApp, so lassen sich auch Nachrichten, Bilder, Videos und so weiter verschicken. Entscheidender Vorteil ist die Unabhängigkeit von Herstellern und Betriebssystemen, da der Service quasi auf allen bekannten Plattformen von Haus bereitgestellt wird. Ein weiterer Vorteil ist auch beispielsweise die angezeigte Datenverbindung des anderen Kontakts, ob dieser sich etwa gerade in einem langsamen oder schnellen Datennetz befindet und eventuell zum Zeitpunkt gar keine Videos empfangen könnte.

Der Dienst soll noch im Frühjahr starten, was dann also nicht mehr allzu lang dauern dürfte, ich bin sehr gespannt darauf. [via] [youtube -3fXm_hsymM] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Kwabena Alex Junior Bondzie

    21. Februar 2012 at 20:13

    Wird es kosten?

    • Denny Fischer

      21. Februar 2012 at 22:36

      Weiß bis dato leider noch keiner so richtig.

  2. Phil

    21. Februar 2012 at 23:15

    Warum macht eplus da nicht mit ? Kann man das als eplus Nutzer dann nicht verwenden ?!

    • Denny Fischer

      22. Februar 2012 at 07:40

      Gibt auf beide Fragen leider noch keine Antwort..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt