Folge uns

News

Tesla Autopilot sorgt für Schreckmomente

Veröffentlicht

am

tesla autopilot

Auf Wunsch kann das Model S von Tesla schon selbst fahren, doch das sorgte bereits für einige Überraschungen. Selbstfahrende Autos im Straßenverkehr klingen nach einem unglaublich spannenden Thema, das aber auch diverse Ängste in uns freisetzt. Jeder kennt das Gefühl, wenn der eigene Computer oder das eigene Smartphone einfach abstürzen oder andere Fehler verursachen. Was aber, wenn so ein Absturz im selbstfahrenden Auto passiert oder andere Fehler ausgelöst werden? Besitzer des Tesla Model S können davon ein Lied singen, denn die neue Funktion zum autonomen Fahren ist noch lange nicht perfekt.

Dazu muss man aber sagen, dass sich die Tesla-Fahrzeuge deutlich von den Fahrzeugen von Google unterscheiden. Ist das autonome Auto von Google speziell dafür in der Entwicklung, bekommen die Tesla-Autos lediglich diese neue Funktion als Update spendiert. Es fehlt offensichtlich auch an Hardware (Umgebungsscanner usw.), die für einen reibungslosen Ablauf sorgen würden. Der Autopilot von Tesla ist in einem frühen Entwicklungsstadium und dennoch gibt man die Funktion an die Besitzer der Fahrzeuge raus.

Nutzt man den Autopilot (offiziell im Betastatus), muss man wachsam sein! Folgend zwei Videos, die die Fehleranfälligkeit zeigen. Im zweiten Video scheint über drei Minuten alles perfekt, bis das Lenkrad plötzlich in die falsche Richtung einschlägt. Schuld soll der Wechsel von Sonne und Schatten sein.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=MrwxEX8qOxA] [youtube https://www.youtube.com/watch?v=oIxNgts8y_E]

(via Guardian, Verge, derStandard)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt