Von den Tesla-Fahrzeugen habt ihr sicherlich schon mal was gehört, denn sie verbinden sportliches Design mit modernster Technologie. Die lediglich über Batterien angetriebenen Fahrzeuge sollen allerdings auch im Infotainment auf dem aktuellsten Stand sein, weshalb Elon Musk jetzt während eines Events in München ankündigte das Tesla Model S in Zukunft mit Chrome und Android auszustatten. So soll der bisher integrierte Browser hinsichtlich auf die Nutzung von Web-Apps und anderen Web-Standards durch den Google Chrome ersetzt werden, Android kommt hingegen nur als Emulator (Infotainment basiert auf Linux) zum Einsatz, damit man entsprechend Apps ausführen kann.

Autohersteller gehen an derartige Technologien immer sehr verhalten ran, da dieser Markt nicht so schnelllebig ist und Kompatibilität über einen längeren Zeitraum gewährt werden muss. Gründe, warum auch Technologien wie drahtloses Aufladen von Smartphones oder NFC nur sehr, sehr langsam ihren Weg in Autos finden.

Es gibt von seinem Auftritt auch ein sehr ausführliches Video von Horst Lüning, der auch selbst noch ein paar Worte vorher loswird.

[youtube MmQb94EF1UY] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Engadget Bild Tesla)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.