Tesla und BYD haben VW bei Elektroautos womöglich auf viele Jahre abgehängt

Tesla-Hero

Tesla Model Y, Foto: Unsplash, Eyosias G

Keiner der etablierten Autohersteller war schnell und gut genug, inzwischen sind BYD und Tesla gemeinsam an der Marktspitze für Elektroautos und werden auf absehbare Zeit ihren Vorsprung ausbauen können. Obwohl Volkswagen sogar ein breites Portfolio hat, konnte es bislang noch nicht wirklich überzeugen.

Experten sehen die beiden Elektro-Marken sogar auf viele Jahre vor der Konkurrenz. Bloomberg sieht Tesla langfristig ganz vorn und deren Vorsprung sogar deutlich ausbauen, während man BYD nicht so davoneilen sieht. VW und BYD könnten 2030 wieder auf einer Linie sein, so der Blick in die Glaskugel durch Bloomberg Intelligence.

VW ist „kein Anwärter mehr“ auf die BEV-Krone

Eine rasante Aufholjagd traut man Toyota zu, der riesige Autobauer spielt bei Elektroautos noch keine ernsthafte Rolle, wird das in den nächsten Jahren aber mit Sicherheit stark ändern wollen. Da bin ich echt gespannt, ob das nicht schon zu spät ist.

Tesla-BYD-VW-2030-Wettrennen

Tesla hat einen großen Vorsprung über die kommenden Jahre. Es wird noch ein wenig dauern, bis VW und andere alte Marken skalierbare Plattformen der nächsten Generation auf den Markt bringen, sagen die Analysten. Bedenkt man etwa den ID.2 von VW, der frühestens 2026 groß starten soll, stimmt das auch.

Dass die Analysten nicht immer richtig liegen, zeigt möglicherweise die letzte Analyse von vor zwei Jahren. Damals prophezeite man, dass Tesla in 2024 von VW überholt werden wird. Danach sieht es aktuell jedoch überhaupt nicht aus. Wobei das Jahr erst begonnen hat. Zuletzt hat VW mit Preissenkungen einen ersten ungewöhnlichen Schritt gemacht.

Allein mit viel Geld und reiner Marktmacht können die Autobauer der alten Generation den Elektromarkt nicht für sich gewinnen. Zumindest gab es in Europa einen Erfolg mit der abgeschwächten Euro7-Norm, dadurch kann weiterhin mit Verbrenner ordentlich Geld verdient werden.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Tesla und BYD haben VW bei Elektroautos womöglich auf viele Jahre abgehängt“

  1. Auch wenn ich aus verschiedenen Gründen kein Fan der ganzen aktuellen Elektrofahrzeugen bin, so verfolge ich die Entwicklungen dort mit Interesse.
    Aber ich denke, dass die Abschwächung der Euro7-Norm unsere werten Hersteller sehr davon abhalten wird ihre Elektrosparte zu pushen.
    Die werden das doch eher nutzen um für viel Geld schlecht motorisierte KFZ-Klötze auf den Markt zu schmeißen und weiter mit dem CO2 Flottenwert zu mauscheln …

  2. Also das ist wieder so ein typisches Schlechtreden der deutschen Autoindustrie durch die deutsche Presse.
    Fakten:
    – Tesla hat gerade erst selber massiv die Preise gesenkt, noch vor Volkswagen.
    – In Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern ist der Vollswagen-Konzern bei reinen Elektro-Autos Marktführer, vor Tesla!
    – Skoda Enyaq und VW ID.4/5 sind absolut ebenbürtig zum Tesla Model Y, sind technisch teilweise deutlich dem Model Y überlegen (Matrix-LED-Scheinwerfer, Kurvenlicht, HeadUp-Display, DCC-Fahrwerk, kapazitive Handerkennung, u.v.a.m.).

  3. Und gerade lese ich:

    „BYD senkt Preise um bis zu 7.000 Euro
    Der chinesische Autohersteller BYD reagiert nun ebenfalls auf den Wegfall der Umweltprämie. Das betrifft vor allem das beliebteste Modell.“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!