Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Test: Android 2.2 (Froyo) – Browser – Adobe Flash

Da anhand der ersten Analytics-Daten der Kurzüberblick über Froyo ganz gut ankam, selbst am Fußball-Sonntag, dacht ich mir das ich das ganze einfach noch etwas tiefgreifender gestalte und einzelne Punkte detaillierter beschreibe.

In Teil 2 geht es um “The Worlds fastest Browser”. So wie ihn Google auf der I/O 2010 beschrieben hat. Nun hat Google diese Aussage eher auf die Leistungsfähigkeit des Browsers bezogen und weniger auf die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus. Das wurde von vielen falsch verstanden und es wurde eben auf den Seitenaufbau getestet im Vergleich zu anderen Geräten wie dem iPhone mit Safari oder HTC HD2 mit Opera Mobile. Diese Browser nehmen sich von Webseite zu Webseite unterschiedlich, nicht viel in der Aufbaugeschwindigkeit.

Dennoch hat der Froyo Browser stark zugenommen an Leistungsfähigkeit. Auch der Aufbau von Webseiten hat in der Geschwindigkeit merkbar zugelegt und ist ebenwürdig dem Safari Browser auf dem iPhone. Da hat Google definitiv einen großer Schritt im Vergleich zu Eclair gemacht.

Nun, was ist aber mit Flash? Das was zumindest die Konkurrenz aus dem Hause Apple nicht kann, und ich betone es gern immer wieder, Flash mag in den nächsten Jahren aussterben und HTML5 erobert das Web. Doch wir leben im Jetzt, denn jetzt ist das Web immer noch voll mit Flash-Inhalten und daher macht es auch jetzt Sinn zumindest einen mobilen Browser mit Flash-Support zu haben. Das ist einfach Fakt, egal was ein Herr Jobs da behaupten und predigen mag.

Doch das komplette Flash Paket welches derzeit im Market zur Verfügung steht, enttäuscht. Zumindest auf dem Desire im Custom ROM. Die Performance ist belastend langsam, Webseiten mit vielen Flash-Bannern wie beispielsweise die Community Zwigge.de ist dann einfach zu viel des Guten. Langsames und unflüssiges Scrollen sowie schlechte Reaktion auf Eingaben sind das Ergebnis. Da muss noch so einiges getan werden, Flash-Lite wie es im originalen HTC ROM auf dem Desire im Auslieferungszustand vorinstalliert ist, legt da weit bessere Performance hin, unterstützt nur leider nicht alle Flash-Inhalte bzw. die Steuerung deren.

Zu entschuldigen ist das zumindest mit dem Beta Status welches der Flash Player 10.1 für Android noch trägt. Es bleibt also noch ein wenig abzuwarten wie viel Adobe noch tun kann um eine Arbeitsgeschwindigkeit an den Tag zu legen, wie es der Froyo Browser und das Flash PlugIn tut.

UPDATE: Habe gerade mit einem Kollegen mal einen kleinen Browser-Vergleich gemacht. Ich mit dem Desire und DeFrost 1.5f, Kollege mit dem iPhone 3GS und iOS 4.0. Dabei haben wir Seiten wie T-Mobile.de, Apple.com, Giga.de, Zwigge.de und meinen Blog aufgerufen. Bei jeder Webseite war der Froyo Browser 1 – 3 Sekunden schneller. Auch im BrowserMark überzeugte Froyo mit über 32000 Punkten im Gegensatz zum iPhone mit ca. 21000 Punkten.

Beide Browser waren mit den Standard-Einstellungen versehen und Flash war auf dem Desire deaktiviert. Die Bezeichnung als The Worlds fastest Browser scheint als berechtigt. 

 

Teil 1: Android 2.2 Froyo im Kurzüberblick
Teil 2: Android 2.2 Froyo – Browser – Adobe Flash
Teil 3: Android 2.2 Froyo – Fazit