Texas Instruments wird sich aus dem Smartphone-Markt zurückziehen

texas instruments logo

Viele von euch kennen Texas Instruments sicherlich noch aus ganz anderen Zeiten, als die Jungs unter anderem Taschenrechner verkauften bzw. produzierten, welche wir dann auch hier in Europa in unseren Schulen im Einsatz hatten. Doch für die meisten Geeks unter euch dürfte Texas Instruments vor allem ein Hersteller von mobilen Prozessoren sein, die in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen, doch davon gibt es kaum noch welche. Nur noch wenige Hersteller setzten in letzter Zeit die Chips des texanischen Unternehmens ein, weshalb das sich nun auf andere Geschäftsfelder konzentrieren möchte, die unter anderem auch profitabler sein sollen. 

JoAnne Feeney: TI made it very clear they no longer want to be in the business of proving application processors for smartphones or tablets

Man wird zwar weiterhin seine Bestandskunden unterstützen, doch der Rückzug aus diesem Sektor scheint beschlossene Sache für den Chiphersteller. Das liegt nicht nur an der vielleicht fehlenden Rentabilität, sondern viel mehr auch daran, dass Konkurrenten wie Qualcomm und Nvidia offenbar uneinholbar weggezogen sind, Hersteller wie Huawei und Samsung produzieren zudem eigene Prozessoren. Texas Instruments wird sich in Zukunft auf Automobil- und Industriemärkten ausbreiten wollen. (quelle, via, via)

[asa]B005Y5SE6I[/asa]