Der nächste mobile Messenger kann und will nicht auf den Desktop verzichten, nach diversen anderen bekannten Kandidaten zieht nun Threema nach und veröffentlicht eine eigene Web-App. Dabei orientiert sich Threema wie so oft ein wenig an der Konkurrenz, auf den ersten Blick wird der Laie die Web-App nur schwer von WhatsApp Web unterscheiden können.

Aber egal, hier geht es nicht um Ähnlichkeiten, wobei natürlich auch der Funktionsumfang prinzipiell schon relativ gleich ist. Neben der Bereitstellung der wichtigsten Funktionen hat man sich auch wieder auf die Sicherheit konzentriert.

Wie von Threema nicht anders zu erwarten, wurde bei der technischen Umsetzung des Web-Clients nicht nur auf grösstmögliche Sicherheit, sondern genauso auf maximale Datensparsamkeit geachtet. Statt für den Nachrichtenabgleich einen Server beizuziehen, stellt Threema Web eine verschlüsselte Direktverbindung zwischen Browser und Mobilgerät her. So können Nachrichten abgeglichen werden, ohne dass sie einen Server passieren, und der digitale Fussabdruck wird auf das absolute Minimum reduziert.

Zu erreichen ist Threema Web hierüber, danach muss die Web-App nur noch mit dem Smartphone gekoppelt werden. Chrome, Opera und Firefox werden von Beginn an unterstützt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.