TikTok räumt seit über einem Jahr das Feld der Social-Apps von hinten auf, wobei die extrem beliebte Smartphone-App schon längst auf der Überholspur fährt. Insgesamt soll TikTok jetzt über 1,5 Milliarden App-Downloads generiert haben. Kaum eine andere App hat in den letzten Jahren einen vergleichbaren globalen Hype erleben dürfen. Zum Ende des laufenden Jahres verraten […]

TikTok räumt seit über einem Jahr das Feld der Social-Apps von hinten auf, wobei die extrem beliebte Smartphone-App schon längst auf der Überholspur fährt. Insgesamt soll TikTok jetzt über 1,5 Milliarden App-Downloads generiert haben. Kaum eine andere App hat in den letzten Jahren einen vergleichbaren globalen Hype erleben dürfen. Zum Ende des laufenden Jahres verraten die Zahlen von Sensortower, dass TikTok nach kleiner Schwächephase wieder an Aufwind gewinnen konnte.

TikTok könnte Schwester-App für Musik-Streaming erhalten

Während in TikTok bereits ein großer Bestandteil aktuelle Musik ist, soll darin auch ein weiteres Geschäftsfeld für ByteDance liegen. Gerüchten zufolge redet die TikTok-Mutter gerade mit diversen Musikverlagen darüber, globale Lizenzen für Musik zu bekommen, um einen eigenen Streaming-Dienst anbieten zu können. Schon im nächsten Monat soll ein solcher Dienst in den ersten Märkten starten. Wie man junges Publikum anspricht, wissen die Leute von ByteDance jedenfalls.

ByteDance befindet sich in Gesprächen mit den weltweit größten Plattenfirmen – Universal Music, Sony Music und Warner Music -, um globale Lizenzvereinbarungen für die Aufnahme ihrer Songs in den neuen Musikabonnementservice abzuschließen.

(FT)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.