• Dating-Apps wie Tinder sind in Corona-Zeiten noch relevanter geworden.
  • Beim Dating ist ein gemeinsamer Musikgeschmack wichtig.
  • Das will Tinder nun mehr herausstellen.

Musikgeschmack spielt beim Dating eine nicht ganz unwichtige Rolle. Vielleicht geht es ja auch irgendwann darum, gemeinsam ein Konzert zu besuchen – und da sollte man schon ungefähr auf der gleichen Wellenlänge sein. Bei Tinder gibt es schon länger die Möglichkeit, seinen Spotify-Account zu verknüpfen, um seine akustischen Vorlieben zu präsentieren, doch dieses Feature wird nun erweitert.

Mit dem neuen Music Mode werden beim Swipen automatisch die Songs abgespielt, die das jeweilige Gegenüber als sogenanntes Anthem („Mein Song“ auf dem Profil) ausgewählt hat. Laut Tinder hätten ungefähr 40 Prozent aller Gen-Z-Mitglieder auf der Plattform bereits solche Songs dem Profil hinzugefügt. Das führe zu etwa 10 Prozent mehr Matches. Der Musikmodus solle auf der natürlichen Verknüpfung zwischen Musik und menschlicher Verbindung aufbauen und gleichzeitig eine partyähnliche Atmosphäre schaffen.

„Mit dem Musikmodus können unsere Mitglieder jetzt das Gefühl erleben, wenn man auf einer Party ist und herausfindet, dass jemand anderes die gleichen Songs liebt wie man selbst“, sagt Kyle Miller, VP of Product Innovation bei Tinder. „Es ist erstaunlich, wie das Hinzufügen von Musik als weiteres Element der Entdeckung das gesamte Erlebnis auf Tinder aufwertet. Songs sind sehr persönlich, und der Musikmodus ist ein Ort, an dem man durch Musik etwas Neues entdecken kann.“

Tinder: Music Mode kommt in den nächsten Wochen

Tinder arbeitet in letzter Zeit angesichts der andauernden Pandemie-Einschränkungen verstärkt an neuen Möglichkeiten, digital Menschen kennenzulernen. Größte Neuerung „seit der Erfindung des Swipens“ war der Explore-Tab, womit Tinder etwas Abwechslung zum normalen Rechts-Links-Wischen durch alle verfügbaren Optionen bieten möchte. Es geht immer mehr darum, auf Basis gemeinsamer Interessen und Vorlieben die richtigen Personen vorzufiltern.

Der Music Mode werde in den nächsten Wochen weltweit für alle Tinder-Mitglieder eingeführt, sofern im entsprechenden Markt auch Spotify verfügbar ist – Deutschland dürfte also dabei sein. Würdet ihr das Feature nutzen, wenn es da ist? 

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.