Tizen kommt auch als Lite-Version, welche schon mit 256 MB RAM zurechtkommen soll. Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder ein Rennen um die stärkste Hardware gab, auch wenn viele Entwicklungen weit über Ziel hinaus schossen, geht es jetzt wieder ans Downsizing.  Bei Android hat man viele Verbesserungen vorgenommen, damit auch Geräte mit 512 […]

Tizen kommt auch als Lite-Version, welche schon mit 256 MB RAM zurechtkommen soll. Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder ein Rennen um die stärkste Hardware gab, auch wenn viele Entwicklungen weit über Ziel hinaus schossen, geht es jetzt wieder ans Downsizing. 

Bei Android hat man viele Verbesserungen vorgenommen, damit auch Geräte mit 512 MB RAM die neuste Android-Version bekommen können, was gerade auf Low-End-Märkten interessant ist. Downsizing ist das Stichwort, nicht nur im Motorsport. Auch Tizen, das von Samsung, Intel und Co. entwickelte mobile Betriebssystem wird teilweise für Low-End ausgelegt sein, eine spezielle Lite-Version soll lediglich 256 MB RAM voraussetzen. Selbst die Vollversion von Tizen setzt lediglich 512 MB RAM voraus, ist damit auch auf dem Niveau der neusten Android-Version KitKat.

Tizen ist also für alle Umgebungen geeignet, zumindest auf dem Papier. Denn in der Praxis muss es sich erst noch beweisen, auf High und Low-End-Geräten. Der Marktstart ist nach wie eine ungeklärte Sache, im nächsten Jahr solle es dann endlich losgehen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via AndroidBeat, Handheld Blog)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.