Lachen musste ich genauso wie zustimmen, Tom Cruise hat eine interessante Videobotschaft für uns und alle Hersteller moderner TV-Geräte. Nicht nur der Schauspieler hat ein Problem damit, dass nahezu alle neuen TV-Geräte über aktivierte „Bildverbesserungen“ verfügen. Tom Cruise und Christopher McQuarrie arbeiten derzeit am neusten „Top Gun“-Teil, zugleich haben sie eine Bitte an ihre Zuschauer und die TV-Hersteller. Kurz gesagt: Schaltet endlich „True Motion“ und ähnliche Verschlimmmbesserungen ab!

Nahezu alle TV-Hersteller integrieren Bildverbesserungen in ihre Geräte, die das gesehene Bild flüssiger erscheinen lassen sollen. Da aus 30 Bildern pro Sekunde aber nur schwer 60 oder mehr zu holen sind, wirken sich diese künstlich erzeugten Verbesserungen negativ aus. Insbesondere in Filmen sind True Motion und Co einfach scheußlich, das Bild wirkt wie beschleunigt aber nicht unbedingt flüssiger. Auch bei Spielkonsolen wird die Bildausgabe eher verschlechtert.

Motion-Smoothing abschalten!

Tom Cruise und seine Kollegen haben deshalb eine Kampagne gegen diese Funktionen gestartet. In einem halben Tag konnte das Twitter-Video über zwei Millionen Aufrufe erreichen. Ob es allerdings erreicht, dass Hersteller die Funktionen True Motion, Motion Plus, Smooth Motion und Co ab Werk ausgeschaltet lassen, wage ich anzuzweifeln. Es ist ohnehin ein Graus, wie viele Bildeinstellungen geändert werden müssen, damit ein brandneuer TV nicht ein völlig übertrieben „optimiertes“ Bild erzeugt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.