Folge uns

News

TP-Link Kasa wird smarter dank „Smart Actions“

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

TP Link Kasa Header

TP-Link spendiert dem eigenen Smarthome-Angebot ein paar neue Funktionen, die auf die Bezeichnung „Smart Actions“ hören. Noch gibt es keine deutsche Beschreibung dazu, doch der Rollout scheint begonnen zu haben, wie zumindest die amerikanischen Kollegen schreiben. Mangels Hardware von TP-Link kann ich das selbst nicht prüfen. Angekündigt hatte man die Smart Actions bereits zu Beginn des Jahres und damals hatte man sie wie folgt beschrieben:

Die neue Funktion „Smart Actions“ in der Kasa-App ermöglicht im Zusammenspiel mit einer neuen KI-Engine eine intelligente Kommunikation zwischen verschiedenen Smart Home-Produktbereichen und eröffnet viele neue Funktions- und Anwendungsmöglichkeiten. Erkennt zum Beispiel eine Sicherheitskamera von Kasa Smart eine Bewegung, so kann diese einen smarten Kasa-Lichtschalter anweisen, das Licht im Haus automatisch einzuschalten, während gleichzeitig auch die an einen Kasa Smart Outdoor Plug eingesteckten Lichter auf der Terrasse eingeschaltet werden. Die KI-Engine ergänzt die Kommunikation zwischen Geräten im Bereich der Personen- und Gesichtserkennung: So können Nutzer beispielsweise einen Anwendungsfall konfigurieren, durch den ungebetene Besucher über verschiedene simulierte Geräusche von Kasa Smart Produkten abgeschreckt werden, nachdem diese von einer Kasa Smart Sicherheitskamera erfasst und nicht erkannt wurden.

Mehr Details über die Smart Actions und welche Geräte damit bedient werden können, lässt sich im FAQ-Bereich bei TP-Link nachlesen.

Kasa Smart
Preis: Kostenlos

Beliebte Beiträge