Folge uns

News

Tradfri: Smarte Rollos verzögern sich noch etwas

Veröffentlicht

am

Ikea Tradfri Rollo

Kadrilj und Fyrtur heißen die ersten smarten Rollos von Ikea, die sich dann auch drahtlos und per App steuern lassen. Leider verzögert sich die Verfügbarkeit der neuen Tradfri-Geräte noch etwas. Leider gibt es noch Probleme mit der Software, deshalb verzögert sich der Marktstart. Ikea hat diese Gerüchte nun bestätigt. Erst wenn die Software wie gewünscht funktioniert, können die smarten Rollos in den Markt kommen. Klingt sinnvoll.

Wir möchten unseren Kunden immer das bestmögliche Produkt anbieten. Im Fall der smarten Rollos FYRTUR und KADRILJ haben wir deshalb entschieden, dass wir erst dann mit dem Verkauf beginnen, wenn sich ihre Funktionalitäten im vollen Umfang nutzen lassen und die Steuerung auch per TRÅDFRI App möglich ist. Daher wird sich der Verkaufsbeginn noch etwas verzögern.

Ikea Fyrtur

Smarthome für jedermann

Über diese Rollos hatten wir bereits öfter berichtet. Sie werden smart und vor allem drahtlos gesteuert, dafür ist ein Akku integriert. Kabel ziehen muss man keine, viel günstiger wird man die automatisierte Lichtdurchlässigkeit der eigenen Fenster kaum ermögliche können. Bereits ab 99 Euro werden die Rollos in den Verkauf gehen.

Im deutschen Shop sind die Rollos längst gelistet, dort mit Preis und allen weiteren Infos.

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt