Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Transformer Prime: UMTS-Modell mit verbesserten GPS ab März?!

Eee Pad Transformer Prime Produktbild

Eee Pad Transformer Prime Produktbild

Derzeit kann man ASUS nur noch mit Lob überschütten, wie ich finde. Denn Fehler macht jeder, das ist klar, doch dazu stehen und diese schnellstmöglich beheben ist eher noch selten in dieser Branche. ASUS ist hier ein Vorreiter und reagiert quasi auf alle Kundenbeschwerden relativ schnell, denn es gab beim Transformer Prime Probleme mit dem GPS, dem geschlossenen Bootloader und das nicht geplante UMTS-Modell wurde auch kräftig moniert. Nachdem man bereits das Problem mit dem GPS-Modul erklärt hat und für den geschlossenen Bootloader ein Unlock-Tool entwickelt, gibt es jetzt wieder ein Entgegenkommen seitens ASUS.

Denn nach neusten Gerüchten werden wir zum Wechsel in das zweite Quartal ein neues Modell des Transformer Prime bekommen. Dieses hat dann ein besseres GPS-Modul verbaut und soll auch tatsächlich mit einem UMTS-Modul kommen, obwohl man dies aufgrund zu niedriger Nachfrage nicht geplant hatte. Interessant dürfte dann vor allem der Preis werden, wenn man auch hier im Vergleich zum Wifi-Only-Modell 100 Euro mehr verlangt, wird es bei heftigen 699 Euro liegen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

Ich kann mir sogar vorstellen, dass ASUS nicht nur in Vorleistung gehen wird, sondern bei den UMTS-Modellen eventuell sogar Verlust macht. Zwar wird es sicherlich einige Kaufinteressenten geben, eine Produktion dafür könnte sich aber tatsächlich nicht lohnen. Mal schauen, was die Zukunft bringt, sehr entscheidend wir definitiv der Preis werden. Da dann auch irgendwann eine Obergrenze erreicht ist. Wobei die große Konkurrenz iPad 2 mit 32GB Speicher auch bei 699 Euro liegt, dafür aber kein so cooles Design besitzt und auch kein Tastaturdock mit dabei hat. [via]